27.07.2018

Britta Huy Carl-Fuhlrott-Gymnasium CFG Felix Mendelssohn Bartholdy Jong-Ae Kim Jung-Stilling-Weg Küllenhahn Lothar Berg opernchor Reinold Mertens Schulzentrum Süd Shakespeare Sinfonieorchester Wuppertal Wolfram-Maria Märtig

Für alle Sinne: Ein „Sommernachtstraum“ mit Sinfonikern am CFG

Das Pausenzentrum des Schulzentrums Süd, in dem sich sonst hunderte Gymnasiasten und Realschüler tummeln, wurde zum Ende des Schuljahres 2017/18 zum Musentempel.

» Dieser Artikel ist zuerst in der Cronenberger Woche erschienen.

Aktuelle Stellenangebote:

Auf Initiative von CFG-Musik-Lehrer Lothar Berg verließ das Sinfonieorchester Wuppertal sein „Wohnzimmer“, den Großen Saal der Historischen Stadthalle, und kam bereits zum dritten Mal für ein Konzert an den Jung-Stilling-Weg. Gemeinsam mit insgesamt 170 Schülern und Lehrern führten sie Shakespeares „Sommernachtstraum“ nach der Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy auf.

Die stimmungsvolle Impression beweist: Das Konzert von Sinfonieorchester und CFG war auch optisch ein „Sommernachtstraum“.Die stimmungsvolle Impression beweist: Das Konzert von Sinfonieorchester und CFG war auch optisch ein „Sommernachtstraum“. ©Meinhard Koke

Das musikalische Geschenk der Sinfoniker an das Carl-Fuhlrott-Gymnasium (CFG) wurde von der Schulgemeinde und den Musik-Liebhabern auf der Südhöhe dankbar angenommen: Das Pausenzentrum platzte aus allen Nähten, sogar die Emporen der ersten und zweiten „Süd“-Etage wurden freigegeben – rund 600 Zuhörer wollten das Konzert-Spektakel im Top-Format miterleben – ausverkauft!

Sensationelles (Konzert-)Erlebnis mit Musik, Tanz und Gesang

Die Zuschauer wurden nicht enttäuscht: Die Mitwirkenden boten ein sensationelles (Konzert-)Erlebnis aus Musik, Tanz, Chorgesang, farbenfroh-kreativen Kostümen und gespielten Geschichten aus dem Shakespeare’schen „Sommernachtstraum“ – ein Traum, der noch dazu von der Event-Technik des CFG in stimmungsvolles Licht getaucht und live auf Großbild-Leinwand übertragen wurde. Und noch dazu eine beeindruckende Gemeinschaftsleistung des Küllenhahner Gymnasiums.

Vom hochwertigen Programmheft, das CFG-Schüler und -Lehrer mitgestalteten und den Handpuppen, welche in den Klassen 5d/e entstanden, über die Kostüme, die in den Klassen 7c/d aus alten Kleidungsstücken „geupcycelt“ wurden, bis hin zum schönen Gesang des CFG-Chores, in den die Sopranistinnen Britta Huy und Jong-Ae Kim des Opernchores Wuppertal erstklassig mit einstimmten, sowie den Choreographien des Q1-Kurses, allen voran der Tanzhaus-Schülerinnen Helena Aden und Sophie Dwonek – die Aufführung im „Süd“ war wie ein eindrucksvolles Kaleidoskop der musischen Talente des Küllenhahner Fuhlrott-Gymnasiums.

Einladung zu viertem „Süd“-Gastspiel gerne angenommen

Gepaart mit der Klasse-Musik des A-Orchesters unter der Leitung von Wolfram-Maria Märtig verzauberte der Abend für die Sinne das Publikum – viel Applaus belohnte am Ende zurecht das begeisternde Zusammenspiel von Profis und Laien, großes Kompliment, was Schule alles kann! Ein besonderes Kompliment gab’s auch für Lothar Berg: Das Sinfonieorchester Wuppertal würdigte den CFG-Lehrer nicht nur mit einem Glas Rotwein und einem Buch. Der Initiator wurde zum Abschluss in einen Ohrensessel gesetzt, von wo aus er eine Extra-Aufführung des Hochzeitsmarsches genießen durfte.

Schade nur, dass der Sommernachtstraum am CFG keine Wiederholung erleben wird. Schön aber, dass Sinfonieorchester-Dirigent Märtig die Einladung von CFG-Leiter Reinold Mertens zu einem vierten Gastspiel im „Großen Saal“ des Schulzentrums mit einem „Selbstverständlich, gerne“ annahm. Die Akustik ist es schon, vielleicht ist bis dahin ja auch die „Süd“-Belüftung verbessert – dann wäre der Sommernachtstraum komplett…!

» Dieser Artikel ist zuerst in der Cronenberger Woche erschienen.

Cronenberger Woche: Mit 16.000 Exemplaren die auflagenstärkste Wochenzeitung für Cronenberg und die obere Südstadt

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.