11.06.2018

Utopie und Wirklichkeit

200. Geburtstag von Karl Marx - und die Frage, inwieweit »Soziale Gerechtigkeit« im globalen Kapitalismus umzusetzen ist?

Mittwoch, 13.06.2018 – 19:00 Uhr
Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Uwe Becker · Dr. Norbert Walter-Borjans · Ina Rottscheidt (Moderation)
Große Texte – Plan:wirtschaft
Utopie und Wirklichkeit

Dr. Norbert Walter-Borjans

200. Geburtstag von Karl Marx – ein Anlass, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, inwieweit »Soziale Gerechtigkeit« im globalen Kapitalismus umzusetzen ist? Impulsgeber dieser Diskussion sind drei Texten, die unterschiedlicher nicht sein können: »Das kommunistische Manifest« von Karl Marx und Friedrich Engels, die »Bergpredigt« und Milton Friedmans »Kapitalismus und Freiheit«. Diese Texte stehen für Wirtschafts- und Gesellschaftsordnungen, deren Rezeption das Zusammenleben weltweit maßgeblich prägte und weiterhin prägt.

Wie lesen wir diese Texte heute? Welche Antworten geben sie uns? Ist Wohlstand für alle machbar? Oder: Ist »Soziale Gerechtigkeit« die »große Lüge« des 21. Jahrhunderts?

Prof. Dr. Uwe Becker

Prof. Dr. Uwe Becker studierte in Wuppertal und Tübingen Theologie und Philosophie. Seit 2015 ist er Professor für Diakoniewissenschaft, Sozialethik und Verbändeforschung an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe.

Dr. Norbert Walter-Borjans studierte Informatik und Volkswirtschaftslehre und war von 2010 bis 2017 Finanzminister des Landes Nordrhein-Westfalen. In seiner Amtszeit gehörten die Themen Steuerhinterziehung und Steuergerechtigkeit zu den Schwerpunkten seiner Arbeit.

Ina Rottscheidt studierte Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaft und Spanisch an der Universität Köln. Sie ist Redakteurin und Moderatorin beim Kölner Domradio und Autorin für Deutschlandfunk und WDR.

Eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid in
Kooperation mit der CityKirche Elberfeld (Alte Reformierte Kirche) und dem freischaffenden Künstler Olaf Reitz

Tickets standard EUR 6.00

text: citykirche elberfeld/ör-wj

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.