Politik
 |  | 13.3. | 

Schlagworte: , , , , ,

“EPA = Europa Plündert Afrika?”

13.03.2018 13:55

Freihandelsabkommen lassen vermuten, dass es um freien Handel gehen soll. Können diese Abkommen auch fairen Handel fördern? Oder geht es doch maßgeblich (nur) um Investoren-Schutz? Welche Folgen ergeben sich für Afrika?

Werbe-Aktion auf der Nordbahntrasse – per Rad 

Der Frühling war schon fast da und kommt hoffentlich bald wieder,! Das wäre dann gerade richtig,  um am Samstag, 24.3. die drei Afrika-Veranstaltungen zu bewerben: Los geht es um 14 Uhr ab Utopiastadt (Mirker Bahnhof), vor dort zum Tacheles (Bhf Loh) und weiter nach Wichlinghausen.  Der Link zum Radel-Flyer. http://www.baso-news.de/Baso/Prgs/cmsimpleaktiv/userfiles/downloads/2018/Radeln%20WAT.pdf

  • und bei Regen in der City – ohne Rad

Treffpunkt ist dann – ebenfalls um 14 Uhr  – vor den City-Arkaden in W-Elberfeld. Die Flyer-Verteilung erfolgt von dort aus in der Stadt.

In Kürze werden weitere Infos auf der facebook-Seite zur Verfügung stehen.   https://www.facebook.com/keinTTIPmitWuppertal/ Bitte schaut mal drauf und ladet Freunde und Bekannte ein.

Wir würden uns freuen, wenn wir bei unserer ersten Aktion in 2018 einen schönen gemeinsamen Auftakt hätten.

Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen

Das Wuppertaler Aktionsbündnis legte seine Schwerpunkte bisher auf die bereits bestehenden und geplanten Freihandelsabkommen CETA, TiSA und TTIP. Mit dieser Veranstaltung soll das Augenmerk verstärkt auf die afrikanischen Länder gerichtet werden. Mit dem Neokolonialismus, dem kapitalistischen Lebensstil, den Waffenlieferungen und den Investitionsschutzabkommen (u.a. den EPAs) trägt der Westen dazu bei, dass Menschen in Afrika ihrer Existenzgrundlage beraubt werden. Dies soll bei den Veranstaltungen verdeutlicht werden. Als Option für einen gerechten Welthandel werden Alternativen aus afrikanischer Sicht vorgestellt.

lieber fairer Handel als Freihandel(sfallen)

Vom 10. bis zum 17. April wird  des Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen drei Veranstaltungen zum Thema “EPA = Europa Plündert Afrika? – Auswirkungen der westlichen Handelspolitik auf Länder und Menschen Afrikas” durchführen. Das Bündnis freut sich über interessierte Besucher*innen.

Dienstag, den 10.04.2018 in der Färberei, W-Oberbarmen

findet ein Vortrag des Referenten Dr. Boniface Mabanza, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA, statt. Nach dem Vortrag wird es eine Möglichkeit zur Diskussion geben. Zeit:  19:00 Uhr in der Färberei, Peter-Hansen-Platz 1 (ehem. Stennert 8) in 42275 W-Oberbarmen

Montag, den 16.04.2018 im Kontakthof, W-Elberfeld

berichtet der Wuppertaler Mediziner Dr. Achim Stein  über seine ehrenamtlichen Einsätze mit der Sea – Eye vor der libyschen Küste und über die Situation der in Libyen lebenden Flüchtlinge. Zeit: 19:00 Uhr im Kontakthof, Genügsamkeitsstraße 11, 42105 Wuppertal

Dienstag, den 17.04.2018, in der Gathedrale, W-Elberfeld

wird in Kooperation mit Mark Tykwer (OFFSTREAM) der Film „Das Kongo Tribunal“ von Milo Rau gezeigt. Zeit: 19:30 Uhr in der Gathedrale, Gathe 6.  Anschließend steht der Wuppertaler Politikwissenschaftler Muyisa Nkozi Muhindo für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Mitglieder im Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen

attac Wuppertal, BaSo, BUND, E-W-Nord, Greenpeace Wuppertal, IKAP, Infobüro Nicaragua, Kein Mensch ist illegal Wuppertal, PEGAH Wuppertal, Stiftung W. Wuppertal, Therapeutikum Wuppertal, Verband Deutscher Schriftsteller NRW, Wuppertaler Bündnis gegen Krieg und Terror und viele Einzelpersonen

Kontakt:

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Sonja Kies, sonja.kies@wtal.de

e-Mail: WAT@bwup.de                                Direktlink: http://www.tinyurl.com/np6nfab


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Buch des Monats: Regine Radermachers Geschichten aus einem Seniorenheim
»  Start im Tiefbunker Döppersberg: Erste Mauern fallen
»  der Rubrik Politik
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
1 Kommentar zu „“EPA = Europa Plündert Afrika?”“
  1. Bea sagt:

    aktuell aus dem Orga-Team:
    “Wenn sich die Wettervorhersage bestätigt, radeln wir am 24.3. ab 14 Uhr.”

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen