16.01.2018

Aktion „Keks-Kontakt

Aktion „Keks-Kontakt“, Engagement in der Arbeit mit Geflüchteten

Mit der Aktion „Keks-Kontakt“ möchten mehrerer Initiativen in Wuppertal auf die Bedeutung von ehrenamtlichem Engagement in der Arbeit mit Geflüchteten aufmerksam machen

Die Phase der Erstorientierung ist für viele Neuzugewanderte zu einem großen Teil abgeschlossen. Inzwischen geht es vielen um das Knüpfen von persönlichen Kontakten zu Wuppertalern, die häufig über gemeinsame Interessen (z.B. beim Fußball, Tierschutz, Theater, Zeichnen …) entstehen.

Deswegen suchen wir Menschen, die Zeit und Lust haben ihre persönlichen Interessen zusammen mit einer geflüchteten Person, die ähnlich Interessen hat, nachzugehen.

Jeder entscheidet selbst dabei, wieviel Zeit er oder sie auf welche Art investieren möchte. Sollten wir Ihr/Dein Interesse an der Aktion geweckt haben, dann nimm Kontakt mit uns auf unter:

www.keks-kontakt.de, E-Mail: info@keks-kontakt.de.

An der Aktion „Keks-Kontakt“ beteiligen sich:

die Flüchtlingshilfe Nordstadt,

die Aktion Neue Nachbarn,

die Diakonie,

das Nachbarschaftsheim Wuppertal e.V.,

Hand in Hand-Kontaktpersonen für Geflüchtete e.V.

die Alte Feuerwache GmbH.

 

Quelle: Förderverein Elberfelder Nordstadt e.V.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.