05.03.2010

Stadtwerke WSW wuppertaler stadtwerke

Erfolgreicher „Solo-Auftritt“ auf der E-World

Die WSW ziehen eine positive Bilanz ihres Messeauftritts auf der führenden Kommunikationsplattform der europäischen Energie- und Wasserwirtschaft in Essen.

Das Thema "Energiemanagement" stieß bei den Messebesuchern auf großes Interesse.Das Thema "Energiemanagement" stieß bei den Messebesuchern auf großes Interesse.

Die WSW Energie & Wasser AG war mit ihrem Auftritt auf der E-world in Essen vom 9. bis 11. Februar sehr zufrieden. In rund 300 intensiven Kundengesprächen stand vor allem das Thema Energiemanagement im Vordergrund. „Für uns ging es darum, uns einem internationalen Fachpublikum nicht nur als Energieversorger, sondern als Effizienzdienstleister mit Know-how in allen Prozessen rund um die Energienutzung zu präsentieren“, machte der WSW-Vorstandsvorsitzende Andreas Feicht klar. Das sei gelungen. „Energiemanagement ist ein Zukunftsthema, gerade auch für mittelständische Betriebe“, ist der WSW-Chef überzeugt.

Zu den Unternehmensrepräsentanten, die dem WSW-Messestand einen Besuch abstatteten, gehörten auch Vertreter der Bayer AG oder der Bergischen Universität. Gern gesehener Gast war Gérard Mestrallet, Chef des französischen Energiekonzerns GDF Suez, mit dessen deutscher Tochter GDF Suez Energie Deutschland AG (GSED), die WSW im vergangenen Jahr eine Partnerschaft eingegangen sind. „GDF Suez stellt uns eine Menge an Kompetenzen zur Verfügung, so dass wir als Effizienzdienstleister jetzt noch besser aufgestellt sind“, so Feicht. Zu ihren bewährten Contracting-Angeboten in den Bereichen Wärme, Kälte und Druckluft können die WSW jetzt auch interessante Tools im Energie-Monitoring und -Management anbieten. Gemeinsam mit GSED wurde außerdem im letzten Jahr eine Vertriebsgesellschaft gegründet, die WSW 3/4/5 Energie GmbH, die vor allem Mittelstandskunden im Fokus hat.

Nachdem sich die WSW im vergangenen Jahr noch als Partner auf dem Messestand von GSED präsentiert hatten, präsentierten sich die Wuppertaler nun zum ersten Mal solo. „Der Zeitpunkt war gut gewählt“, meint Andreas Feicht in der Rückschau, habe sich die Messe doch von einer Branchenmesse zur Kundenmesse gewandelt. Nach Angaben des Veranstalters besuchten 18.200 Besucher aus 48 Ländern die diesjährige Messe.

____________________

Quelle: WSW

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.