20.02.2018

1918-1933 Deutsche Geschichte Machtergreifung Weimarer Republik

„Es lebe die Weimarer Republik!“

(Kultur)geschichtliche Skizzen über Anfang und Ende der ersten deutschen Demokratie

Keine 15 Jahre überdauerte die erste deutsche Demokratie. Wirtschaftskrisen, Arbeitslosigkeit und Hunger kennzeichneten den Lebensalltag der Weimarer Republik bereits zu Anfang. Antidemokratische Stimmungen entluden sich in Putschversuchen von rechts, in Attentaten, politischen Morden und blutigen Straßenkämpfen. Andererseits gab es in den gern so bezeichneten „goldenen Jahren“ (1924-1928) auch einen selten erlebten Aufschwung unterschiedlicher Formen der Künste, die ihrerseits die Lage der Republik kritisch reflektierten. In Folge der Wirtschaftskrise vollendeten Hitler und die NSDAP die sukzessive Abschaffung der Demokratie mit der sogenannten „Machtergreifung“ im Januar 1933.

Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Eintritt: 0.00 EUR. Es gilt das Prinzip „Pay what you like“.

Ort: Bergische VHS, Auer Schulstraße 20, Wuppertal-Elberfeld

Zeit: Donnerstag, 1. März, 19:00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.