16.11.2017

Drogenfund Polizei Wuppertal

Großer Drogenfund in Wuppertal, Onlineshop im Darknet hochgenommen

Am Montag wurden an drei Adressen, Wohnungen in Wuppertal durch das SEK durchsucht. Dabei stellte die Kripo erhebliche Mengen an Betäubungsmitteln sicher.

 

Aktuelle Stellenangebote:

     

 

Insgesamt 123kg Amphetamin, 22kg MDMA, 44kg XTC Tabletten, Kokain, über ein Kilo Marihuana und Haschisch

Tatverdächtig ist ein 29- jähriger niederländischer Staatsbürger, der die Drogen im Darknet verkauft, in einer angemieteten Wohnung in Wuppertal verpackt und per Post weltweit in Umlauf gebracht haben soll.

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Mann einem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft gebracht.Auslöser für die umfangreichen Ermittlungen, die von der Ermittlungskommission ,, Zoo“ geführt wurden, waren mehrere Briefsendungen mit Betäubungsmitteln, die im August 2016 durch den Zoll sichergestellt wurden.

Die Drogen haben einen Verkaufswert von ca 3 Millionen Euro

Quelle Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

  1. Gerd sagt:

    Wurde auch mitgeteilt, unter welchem Pseudonym der Dealer agierte?

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.