02.11.2017

Des Bürgers Wille ist sein Himmelreich?

Manche Dinge können aufregen – oder anregen!

IMG_0992

Manche Dinge können aufregen – oder anregen!
So der Neue Döppersberg. Nichts ist fertig, aber ein Name muss her. Ganz schnell und von möglichst allen Bürgern viele Vorschläge. Natürlich ohne Stadtentwicklungskonzept, ohne strategische Vorgaben und ohne formulierte Zielsetzung.

Der „Schwarze Peter“ bleibt dann bei den Politikern und dem Ältestenrat, die nach „Gefühl und Wellenschlag“ (z.B. Häufigkeit der Nennung, Assoziationskraft, Prägnanz, Quartiersbezug und so weiter) eine Auswahl treffen sollen.

Anregung genug, für einen ausführlichen Kommentar in der nächsten ATELIERHAUS-Kolumne:
„Die Stadtzeitung“ Wuppertal, November 2017.
Die Printausgabe ab 4. November 2017 an über 300 Auslegestellen in Wuppertal.

IMG_1570
Übrigens – einen Vorschlag hätten wir noch:
„Wuppertal – Himmelsreich-Platz“.
Denn des Bürgers Wille ist sein „Himmelreich“ – oder?

 

WUPPERTAL, die Erlebnisstadt* mit der Schwebebahn.

*Erlebnis:
„Neuer Döppersberg“

 

Weitere Informationen:

Die Stadtzeitung Wuppertal

Vok Dams ATELIERHAUS NotizBlog

Vok Dams ATELIERHAUS Facebook

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.