07.09.2017

Mordfall Springmann Polizei Wuppertal

Verdächtiger im Mordfall Springmann bleibt in Untersuchungshaft

Nach Auffassung der Kammer ist der 26-Jährige des gemeinschaftlichen zweifachen Mordes dringend verdächtig. Damit bleiben beide Beschuldigte in Untersuchungshaft.

Eingansbereich zum Grundstück Holthauserstraße ©Claudia Otte

Aktuelle Stellenangebote:

Am Freitag, den 01.09.2017, hat die zuständige Strafkammer beim Landgericht Wuppertal die Beschwerde des Enkels des ermordeten Ehepaares Springmann gegen die angeordnete Untersuchungshaft verworfen. Auch nach Auffassung der Kammer ist der 26-Jährige des gemeinschaftlichen zweifachen Mordes dringend verdächtig. Damit bleiben beide Beschuldigte in Untersuchungshaft. Der dringende Tatverdacht ergibt sich aus der Auswertung von Spuren am Tatort und aus umfangreichen weiteren Ermittlungen. Die von der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei Wuppertal geführten, nach wie vor aufwändigen Ermittlungen dauern an.

Weitere Auskünfte werden derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht erteilt.

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.