01.09.2017

hundeköder

Hundehasser im Bus gestellt

Vor ca drei Wochen beobachtete ein 16 jähriger Schüler einen Mann, der auf der Nordbahntrasse Hundeköder auslegte, die waren gespickt mit Heftzwecken.

Aktuelle Stellenangebote:

Der Mann der in den vergangenen Monaten mit Heftzwecken gespickte Hundeköder an der Nordbahntrasse verteilt hatte, konnte gestern gefasst werden. Laut Radio Wuppertal hat ein 16 jähriger Schüler den Mann in einem Bus der WSW wieder erkannt und die Polizei angerufen. Die stoppten den Bus mit Blaulicht auf der Straße und nahmen die Personalien des Mannes auf, ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, dass heißt er bekommt eine Geldstrafe und könnte dafür sogar in Haft gehen, wenn denn die bestehenden Gesetze ausgeschöpft werden würden.

Wenn solche Köder gefunden werden, auf jeden Fall Anzeige bei der Polizei erstatten.

 

Anmelden

Kommentare

  1. Hans Zimmer sagt:

    Ist er denn schon verurteilt? Oder hat ihn Njuuz.de jetzt vorab verurteilt? Eine journalistische Meisterleistung ist es jedenfalls nicht.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.