22.08.2017

Wettbewerb sichert Gesundheit und Pflege auf hohem Niveau

Gesundheitspolitik: Der Wuppertaler CDU-Bundestagskandidat Rainer Spiecker schließt die Einführung einer Bürgerversicherung nach der Wahl aus.

„Mit der CDU wird es auch nach der Bundestagswahl im September keine Bürgerversicherung geben.“ Der Wuppertaler CDU-Bundestagskandidat Rainer Spiecker nimmt ganz klar Stellung zu den Forderungen der SPD, die eine solche Versicherung als eines ihrer Wahlziele ins Rennen wirft. Spiecker weiter: „Deutschland hat mit den gesetzlichen und privaten Krankenkassen eines der besten Gesundheitswesen der Welt. Das Nebeneinander der beiden Versicherungsarten hat sich bewährt. Damit werden wir sicherstellen, dass auch die Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger im Falle von Krankheit, Pflegebedürftigkeit oder auch bei einem Unfall auch künftig eine gute medizinische und pflegerische Versorgung erhalten – unabhängig von Einkommen oder Wohnort.“ Der CDU-Politiker machte außerdem deutlich, dass das Interesse der Patientinnen und Patienten künftig mehr in den Focus gerückt werden soll: „Auf sie persönlich werden wir die Versorgung noch stärker zuschneiden.“

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

  1. Fastfoot sagt:

    Auf allen Ebenen und für alle Politikfelder
    wird deutlich: Ein Politikwechsel ist notwendig, die Ära der abwartenden Raute muss beendet werden.

    1. Sperrt Fastfoot sagt:

      Hassprediger gibt es nicht nur bei den Islamisten, sondern auch unser Freund Fastfoot predigt unentwegt Hass

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.