28.06.2017

CDU-Fraktion spricht sich für Erhalt des Nischenprojektes in Vohwinkel aus

Gemeinsamer Antrag im Kulturausschuss

„Das 5 Nischenprojekt des Wuppertaler Bildhauers Eckehard Lowisch wurde vor zwei Jahren auf Initiative des Künstlers ins Leben gerufen, um den Vohwinkeler Bahnhofsvorplatz aufzuwerten. Mit seinen Marmorskulpturen hat Hr. Lowisch die Platzarchitektur nachhaltig mitgestaltet. Sie sind heute nicht mehr wegzudenken“, stellt Eckhard Klesser, Sprecher der CDU-Fraktion im Kulturausschuss fest und begründet so den Antrag der beiden Kooperationsfraktion in der heutigen Ausschusssitzung.

Aktuelle Stellenangebote:

Der CDU-Politiker führt weiter aus: „Die Installation betont die städtebauliche Qualität des Platzes und schafft gleichzeitig eine Verbindung zur im Vohwinkeler Bahnhofsgebäude ebenfalls vom Künstler selbst und seiner Frau betriebenen KunstStation. Da das Projekt zunächst nur auf zwei Jahre angelegt war, möchten wir als CDU-Fraktion in einem gemeinsamen Antrag nun die Verwaltung bitten, die Voraussetzungen zu schaffen, das Skulpturenprojekt fortzuführen und für den dauerhaften Erhalt zu sorgen.“

„Die Skulpturen stellen zusammen mit der KunstStation eine Bereicherung für das kulturelle und bürgerschaftliche Leben in Vohwinkel dar. Deswegen unterstützen wir dieses für den Stadtteil und die Bahnhofsumgebung so wichtige Projekt“, so Klesser abschließend.

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.