02.02.2017

Ingenieursnachwuchs gesucht: Berufskolleg Werther Brücke stellt sich vor

Wer später Karriere im Maschinenbau oder als Wirtschaftsingenieur machen will, kann am Berufskolleg Werther Brücke den entscheidenden Grundstein dafür legen.

Die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Informatik oder Konstruktions- und Fertigungstechnik werden in den Unterrichtsräumen, Laboren und Werkstätten an der Bachstr. 17 vermittelt und trainiert. Sein Angebot der vollzeitschulischen Bildungsgänge im Bereich Technik und Wirtschaft mit Informatik  und der damit verbundenen höher qualifizierenden Bildungsabschlüsse stellt das Berufskolleg am Samstag, den 11.2., am Tag der Offenen Tür vor.

Aktuelle Stellenangebote:

Von 10 bis 14 Uhr erhalten interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern Einblicke in Projektarbeiten, Experimente sowie die technische Ausstattung der Räumlichkeiten. Sie werden gerne von den Schülerscouts in Empfang genommen und herumgeführt. Schülerinnen und Schüler berichten im halbstündlichen Wechsel von ihren Arbeitserfahrungen im europäischen und asiatischen Ausland oder präsentieren die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten. Weitere nützliche Informationen können in Gesprächen mit den anwesenden Schülern gewonnen werden. Nach den Beratungsgesprächen zu möglichen Abschlüssen wie  Fachhochschulreife oder Abitur mit Berufsausbildung, der Weiterbildungsmöglichkeiten  zum Techniker oder zur beruflichen Vorbereitung im Metallbereich in Verbindung mit dem Haupt- oder Realschulabschluss können sich Interessenten direkt online anmelden.

Für Schulklassen der Sekundarstufe I findet ein gesonderter Termin einen Tag vorher statt. Für Freitag, den 10. Februar, von 9-14 Uhr können sich Lehrer per Mail (beratung@bkwb.de) oder telefonisch (0202 563 6218) im Sekretariat des Berufskollegs anmelden.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auch auf der Schulhomepage www.bkwb.de. Das Berufskolleg freut sich auf Ihren Besuch.

Rüstung einer FräsmaschineRüstung einer Fräsmaschine ©BKWB

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.