10.01.2017

Caritas Ehrenamt Migration Wuppertal

Onlineprojekt: Heimisch werden in Wuppertal

Im Rahmen einer Kooperation der Agentur Simon und des Flüchtlingshilfeprojekts „Aktion Neue Nachbarn“ ist eine Website entstanden, die es Neuankömmlingen erleichtern soll, sich in Wuppertal zu orientieren.

Offenes WLAN, Supermärkte oder Ärzte: Die Seite www.abigee.com erleichtert es Zugezogenen, sich in Wuppertal zu orientieren. Per GPS finden Sie mit dem Smartphone schneller, was sie suchen, und können ihre Umgebung erkunden.

abigee-%d8%a7%d9%84%d9%84%d8%a7%d8%ac%d8%a6%d9%8a%d9%86-%d8%a7%d9%84%d9%85%d8%b3%d8%a7%d8%b9%d8%af%d8%a9-%d8%ae%d8%a7%d8%b1%d8%b7%d8%a9-%d9%84%d9%81%d9%88%d8%a8%d8%b1%d8%aa%d8%a7%d9%84-refugee-hel

Mittlerweile 222 Einträge hat das kleine Team eingestellt und es kommen immer weitere dazu. Verzeichnet sind die Orte und Anlaufstellen jeweils auf Deutsch, Englisch und Arabisch.

Bertram Simon, Inhaber der Agentur Simon, hat www.abigee.com eingerichtet. Naji Al Alaki und Mustafa Alsayed Housain trugen zusätzlich Orte zusammen und pflegten sie ein. Guido Deckstein koordinierte das Projekt und half, Sprachbarrieren zu überwinden.

Aus dem Projekt ist auch die Facebook-Gruppe „Neu in Wuppertal“ hervorgegangen – mit steigender Reichweite.

v.l. Guido Deckstein, Naji Al Alaky, Mustafa Alsayed Housain, Betram Simonv.l. Guido Deckstein, Naji Al Alaky, Mustafa Alsayed Housain, Betram Simon

Die Aktion Neue Nachbarn in Wuppertal finden Sie hier.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.