22.11.2016

Caritas. Flüchtlinge Caritasverband Gastfamilien Jugendliche jugendliche Flchtlinge unbegleitet eingereiste minderjährige Flüchtlinge

Caritas sucht Gastfamilien für junge Flüchtlinge und andere Jugendliche

Seit dem Sommer leben die ersten drei unbegleitet eingereisten minderjährigen Flüchtlinge durch Vermittlung des Caritasverbandes in Wuppertaler Familien. Nun sucht die Caritas weitere Gastfamilien in der Stadt.

„Nach einem ersten Kennenlernen und einigen Tagen Probewohnen brauchten die Jugendlichen und die Familien kaum noch Bedenkzeit, um einer festen Aufnahme im Haushalt der Gastfamilien zuzustimmen“, freut sich Dieter Rottinghaus, Leiter der Caritas-Jugendhilfe, über die bisherigen Erfahrungen mit dem Projekt „Gastfamilien“. Nun sucht der Caritasverband in Wuppertal weitere Familien, die bereit sind, jugendliche Flüchtlinge aufzunehmen. Gastfamilien gesucht werden aber auch für Jugendliche aus Wuppertal, die wegen unterschiedlicher Problemlagen nicht mehr zu Hause in ihren eigenen Familien leben können.

Wichtigste Aufgabe aller Gastfamilien ist es, den Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren stabile Strukturen, Orientierung und verlässliche Ansprechpartner zu bieten. Vor allem für die jungen Flüchtlinge ist es zudem vorrangig wichtig, die deutsche Sprache zu erlernen und Sicherheit in vielen lebenspraktischen und alltäglichen Dingen zu gewinnen, um einen Schulabschluss zu erreichen, der ihnen weitere Perspektiven ermöglicht.

Sowohl die Gastfamilien als auch die aufgenommenen Jugendlichen werden durch pädagogische Fachkräfte des Caritasverbandes auf die für sie neue und interessante Lebensphase vorbereitet und kontinuierlich begleitet. Bei ausführlichen Schulungen erhalten die Gasteltern neben rechtlichen Informationen auch Einblicke in die Situation der jeweiligen Herkunftsländer und ihre kulturellen und religiösen Lebensbezüge. Berücksichtigt werden auch die Wünsche der Familienmitglieder, ihre Ideen, Vorstellungen, Erwartungen und Grenzen.

Die Aufnahme und Begleitung der Jugendlichen in einer Gastfamilie ist ein Angebot im Rahmen der Hilfen zur Erziehung und wird durch das städtische Jugendamt Wuppertal finanziert. Die aufgenommenen Jugendlichen erhalten einen in der Höhe vorgegebenen Betrag zur Bestreitung ihrer Lebenshaltungskosten. Die Gastfamilie erhält einen monatlichen Erziehungsbeitrag.

Weiter Informationen bekommen Interessierte bei Eleonore Wieland, Tel. 0202 / 389033119, eleonore.wieland@caritas-wsg.de

Wuppertaler Familien können jugendlichen Flüchtlingen Orientierung und Unterstützung geben. Wuppertaler Familien können jugendlichen Flüchtlingen Orientierung und Unterstützung geben. ©Deutscher Cariatsverband/KNA_Harald_Opitz

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.