20.09.2016

Greyhounds U13 – Nachbericht des 1. Platzierungturniers

Nachdem die U13 der Wuppertal Greyhounds die Regular Season als Tabellenzweiter der Regionalliga West abgeschlossen hatte, fand am 11.09.2016 das erste Turnier der 4 besten Mannschaften der Regionalliga Ost und West statt.

Foto: Frank PechtelFoto: Frank Pechtel ©Frank Pechtel

Im ersten Spiel des Tages gegen die Paderborn Dolphins erwischten unsere Jungs einen denkbar schlechten Start. Bereits im allerersten Spielzug gelang unserem Gegner eine Interception, die zu einem TD in unsere Endzone getragen wurde. Da auch der anschließende 2-Point Versuch durch Paderborn erfolgreich abgeschlossen wurde, stand es bereits in der ersten Spielminute 0:8 aus Wuppertaler Sicht.

Aktuelle Stellenangebote:

 

Im Anschluss konnten wir über längere Zeit nicht an die gute Leistung der Regular Season anknüpfen und es lief zunächst nicht viel zusammen. Paderborn konnte die Führung weiter ausbauen. Erst im letzten Drittel der 1. Halbzeit gelang Duncan Brune der erste TD für Wuppertal.
Zur Halbzeit stand es dann leider 8:32.

Die zweite Halbzeit konnten wir dann nahezu ausgeglichen gestalten. Beiden Teams gelangen jeweils 3 TD. Nachteilig für uns war, dass die Zusatzpunkt versuche nicht erfolgreich abgeschlossen wurden.

Am Ende hieß es dann 54: 26 für Paderborn. Die Punkte für Wuppertal erzielten Nick Hecken, Duncan Brune, Nils Frederici und Dustin Fette.

Das Zweite Spiel gegen den Tabellenführer der Regionalliga OST – die Münster Mammuts – begann wesentlich vielversprechender.
Nach toller Vorarbeit brachte Duncan Brune die Wuppertal Greyhounds in Führung. Im Zusatzversuch konnten wir erneut keine Punkte machen. Münster zeigte sich unbeeindruckt und konnte ausgleichen bzw. aufgrund des erfolgreichen Zusatzversuches in Führung gehen.

 

Zur Halbzeit lagen wir relativ knapp mit 12:28 zurück.

Die zweite Hälfte ging allerdings komplett an die zahlenmäßig besser aufgestellte Mannschaft aus Münster. Verletzungsbedingt mussten insbesondere in der Offense Umstellungen vorgenommen werden.

Am Ende hieß es dann 12:40 aus Wuppertaler Sicht.

Insgesamt hatten wir uns den Spieltag anders vorgestellt, konnten jedoch absolut erhobenen Hauptes vom Platz gehen. In beiden Spielen zeigten sowohl Offense als auch Defense mit schönen Aktionen, warum wir in der Regular Season erfolgreich waren. Darauf gilt es jetzt aufzubauen.

Ein weiteres Fazit dieses Spieltages ist eine altbekannte Weisheit: Ohne gute Vorbereitung (Trainingsbeteiligung) ist es schwer, gegen ebenfalls gute Mannschaften zu bestehen.

Für die am 24.09.2016 anstehenden Rückspiele in Münster wollen wir uns auf jeden Fall besser vorbereiten.

 

An dieser Stelle gute Besserung an unsere Verletzten und ein herzliches Dankeschön an unsere Fans und Eltern, die uns unterstützt haben.

Quelle:Greyhounds U13

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.