13.09.2016

Bodek Jahnke Carl Ludwig Hübsch improvisierte Musik Jazz KlangArt michael hablitzel Mitch Heinrich Paul Hubweber Sabine Akiko Ahrend Sebastian Gramss Simon Rummel Tobias Hoffmann Tom Arthurs

Wandelkonzert zum KLANGART-Abschluss

Zum Abschluss der diesjährigen KLANGART Saison sind zehn Musikerinnen und Musiker eingeladen worden im weitläufigen Gelände des Skulpturenparks Waldfrieden, in kleinen Ensembles oder solo, inmitten der Natur und Kunst, zu improvisieren.

Wandelkonzert im Skulpturenpark Waldfrieden 22-09-2013

Wandelkonzert im Skulpturenpark Waldfrieden ©ScheervanErp

Aktuelle Stellenangebote:

Zehn Musikerinnen und Musiker im weitläufigen Gelände des Skulpturenparks verteilt, bilden kleine Ensemble oder vereinzeln sich wieder. Sie verweben die existierenden Geräusche und Töne von Wind, Vögeln, Schritten, Stimmen, entfernten Motoren und anderem mit denen ihrer eigenen Stimmen: Gesang, Blas- und Streichinstrumente und Percussions bilden ein poetisches Klanggewebe. Die Besucher sind eingeladen, durch Klanglandschaften zu wandeln. Die Musik nimmt Bezug zur Kunst in der Natur. Es entsteht eine mehrstündige Skulpturenpark-Sinfonie.

Mitwirkende Musiker:
Mitch Heinrich (Stimme)
Tom Arthurs (Trompete)
Paul Hubweber (Posaune)
Carl Ludwig Hübsch (Tuba)
Simon Rummel (Melodica, Bratsche, Stimme)
Sabine Akiko Ahrend (Violine)
Michael Hablitzel (Cello)
Sebastian Gramss (Kontrabass)
Tobias Hoffmann (Gitarre, Banjo)
Bodek Jahnke (Perkussion)

KLANGART 2016
Mit dem Wandelkonzert am 18. September endet die diesjährige KLANGART-Saison im Skulpturenpark Waldfrieden. Wieder boten die Konzerte im Skulpturenpark musikalische Überraschungen für neugierige Besucher. Ungeahnte Klänge, erstaunliche Gesänge, faszinierende Rhythmen, die sich kontrastreich in die naturgegebene Stimmung des Skulpturenparks einfügen, öffnen die Sinne des aufmerksamen Zuhörers. KLANGART im Skulpturenpark ist zu einem kulturellen Markenzeichen geworden, das weit über die Region hin ausstrahlt und beim Publikum wie bei den Künstlern gleichermaßen Beachtung und Anerkennung findet. Künstler aus aller Welt sind eingeladen, sich von der ganz eigenen Atmosphäre des Ortes inspirieren zu lassen. Neben deutschen Protagonisten der Improvisationsmusik sind Musikerinnen und Musiker aus der Schweiz, England, Belgien und Frankreich, aus den USA, aus Gambia, Ägypten und der Mongolei im Sommer 2016 zu Gast.
In diesem Jahr finden die KLANGART-Konzerte ausschließlich „open air“ in der Sommerzeit ab Anfang Juni statt und bieten so außerdem die Gelegenheit, vorher die bemerkenswerte Ausstellung der Werke von Henry Moore zu besuchen.

Der Besuch des Wandelkonzertes ist für Museumsgäste frei.
Es gelten die Eintrittspreise des Skulpturenparks.

Skulpturenpark Waldfrieden
Hirschstraße 12
42285 Wuppertal
Tel. +49 (0) 202 47898120
mail@skulpturenpark-waldfrieden.de

Link zur Veranstaltung:
http://skulpturenpark-waldfrieden.de/klangart/detailansicht/wandelkonzert-1.html

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.