04.08.2016

Döppersberg: Polizei vergibt Riesenchance für zentrale Wache

Der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker bedauert sehr, dass die Zukunft des Schwebebahnhofes Döppersberg ohne Polizeiwache geplant wird.

Spieckerhellblau„Schade, dass es nicht gelungen ist, die Polizeiwache im Gebäude des Schwebebahnhofes Döppersberg unterzubringen. Ich hätte mir gewünscht, dass die Bürgerinnen und Bürger hier einen Anlaufpunkt gehabt hätten, der ihnen das Gefühl von Sicherheit vermittelt.“ Mit diesen Worten reagiert der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete auf die Ankündigung der Stadt, dass sich die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) als Eigentümer des Gebäudes um die Neugestaltung kümmern sollen – definitiv ohne eine Polizeiwache. „Die Wuppertaler Polizei vergibt damit eine Riesenchance, so zentral wie am Schwebebahnhof wird sie kaum geeignete Räume finden“, so Spiecker weiter. Der CDU-Politiker favorisiert darüber hinaus weiterhin einen Anlaufpunkt in unmittelbarer Nähe des Bahnhofgebäudes, in dem Bundes- und Landespolizei, der Kommunale Ordnungsdienst und die Bahn sich gemeinsam mit den Anliegen der Menschen befassen.

Aktuelle Stellenangebote:

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.