25.05.2016

Bürgerbeteiligung Dezernat für Bürgerbeteiligung leitlinien Leitlinien für Bürgerb

Nachlese: Bürgerwerkstatt zur Leitlinienerstellung

Mit einem großartigen Auftakt startete Wuppertal am vergangenen Freitag mit der Leitlinienentwicklung. Die Bilanz: knapp 150 Besucher, zwei Stunden Zeit und vier Kilogramm Kekse ließen 100 Ideen für Bürgerbeteiligung in Wuppertal entstehen.

Wie sieht gute Bürgerbeteiligung in Wuppertal aus und was soll konkret in Leitlinien geregelt werden? Mit diesen Fragen startete die erste Bürgerwerkstatt am 20.05.2016 in der Gesamtschule Barmen.

Nach kurzen Grußworten von Herrn Oberbürgermeister Andreas Mucke und dem Dezernenten für Bürgerbeteiligung – Herrn Panagiotis Paschalis – starteten die Diskussionsrunden im sog. „World Café“. Mit diesem modernen Veranstaltungsformat können viele Besucher miteinander ins Gespräch kommen und in kurzer Zeit viele Arbeitsergebnisse „zu Tisch“ bringen. Die Idee dahinter: je 30 Minuten wird zu einer Frage diskutiert, die Arbeitsergebnisse werden auf beschreibbaren Tischdecken und auf Ergebnispapieren festgehalten. Danach wird der Tisch gewechselt und man findet sich in einer ganz neuen Tischgemeinschaft wieder.

_AJW2990_klein  _AJW3019_klein _AJW3010_klein

Die Ergebnisse der Veranstaltungsevaluation bestätigen, dass die Bürgerwerkstatt von einer großen Mehrheit der Besucher als gelungen bewertet wurde. 95% der Befragten gaben an, sich weiterhin an den Erarbeitung der Leitlinien beteiligen zu wollen. Eine großartige Rückmeldung, die mit Blick auf die nächsten Erarbeitungsschritte ganz besonders wichtig ist.

Alle Beteiligungsbeiträge aus der Bürgerwerkstatt wurden noch vor Ort auf das Online-Portal http://leitlinien.wuppertal.de gestellt. Bis zum 10. Juni können die Beiträge dort ergänzt, bewertet und kommentiert werden. Eine Besonderheit des Portals: die Nutzer sind dazu eingeladen, sich an der Auswertung zu beteiligen, indem sie Kernaussagen heraussuchen, inhaltlich passende Beiträge verknüpfen und Erkenntnisse formulieren können.

Wie geht es es danach weiter?

Aus allen Beteiligungsbeiträgen werden Erkenntnisse formuliert, die als Arbeitsaufträge an die Arbeitsgruppe übergeben werden. An der Erkenntnisformulierung können sich alle Nutzer der Plattform beteiligen. Dadurch ermöglicht das Portal eine weitreichende Transparenz und schlägt eine Brücke zwischen den einzelnen Phasen der Leitlinienerstellung.

Einige Tage nach Abschluss der Online-Beteiligung am 10. Juni 2016 werden alle auf der Plattform registrierten Nutzer eine E-Mail erhalten. Darin befindet sich der abgegebene Beitrag sowie die daraus gewonnene Erkenntnis.

Online-Beteiligung bis zum 10. Juni 2016 auf http://leitlinien.wuppertal.de

Weitere Infos: www.buergerbeteiligung-wuppertal.de

 

 

 

 

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.