24.05.2016

carnap freidenker Humanismus HVD naturfreunde philosoph

Der Fortschritt der Aufklärung

Naturfreunde und Freidenker in Wuppertal begingen den 125. Jahrestag von Rudolf Carnap mit einer Veranstaltung.

carnapDas Naturfreundehaus in Ronsdorf war am 22. Mai 2016 voll besetzt, auch externe Besucher waren da. Ein Fotograf des örtlichen Anzeigers machte ein paar Bilder.

Zunächst ordnete Jürgen Czerlitzki das Schaffen Carnaps in den historischen Zusammenhang ein. Sein Geburtshaus steht in Wuppertal-Ronsdorf „In der Krim“ Nr. 42. Nach dem Gymnasium in Wuppertal und anschließendem Studium habilitierte er 1926 an der Wiener Universität. (zur Biographie s. auch hier)

Rüdiger Blaschke machte auf Carnaps Bestreben aufmerksam, Philosophie und Wissenschaft wieder zusammen zu führen, die Möglichkeiten mathematischer Philosophie und dessen Bedeutung für die empirischen Wissenschaften auszuloten.

Manchem Teilnehmer kam der Vortrag wie ein Ritt durch die Geschichte vor, riskant aber informativ und hat letztlich neugierig gemacht. Vieles könnte sich thematisch anschließen oder die politische Dimension des Wiener Kreises stärker beleuchtet werden. So hatte Carnap z.B. eigene Vorstellungen zu einem Wissenschaftlichem Humanismus entwickelt.

Weitere Infos www.Rudolf-Carnap.de

——————————————————————————

15. Literarischer Spaziergang: „Multitalent E.T.A. Hoffmann“
Sonntag, 29. Mai 2016 ~ HVD und Freidenker Wuppertal laden ein
mehr unter www.HVD-Wuppertal.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.