26.04.2016

Kultur- und Geschichtstage in der Barmer Münzstraße

Wuppertaler Bühnen entdecken Konsumgenossenschaft

Schauspiel, Vorträge und ‚Living History‘ stehen

Aktuelle Stellenangebote:

im Mittelpunkt von Veranstaltungen im April und Mai

an der Barmer Münzstraße. Den Start bildet

eine spektakuläre Premiere des Stückes

„Ein Kind unserer Zeit“ von Ödön von Horvath.

Hier zeigen die Wuppertaler Bühnen am 28. April

erstmals in der ehemaligen Konsumgenossenschaft

„Vorwärts“ eine Produktion der „Visitenkarte“ mit

Lukas Mundas. Aufgeführt wird das Stück im Keller

des historischen Gebäudes – eine bislang einmalige

Kooperation zwischen Bühnen und dem Förderverein

Konsumgenossenschaft. Weitere Aufführungen sind

am 04.05., 14.05. und 18.05. vorgesehen.

Am Samstag, den 07. Mai, wird die Gruppe „Lebendige

Geschichte 1939 – 1949“ Erinnerungen an Kriegs- und

Nachkriegszeit wecken: Hungerjahre 1945 – 1948,

Schwarzmarkthandel und bittere Not kennzeichneten

die Jahre, in denen alliierte Soldaten die Lebensmittel-

großhandlung „Koch und Mann“ im Gebäude der

ehemaligen Konsumgenossenschaft vor Plünderungen

schützen mussten. Von 14.00 – 18.00 Uhr werden

die Lebensverhältnisse der damaligen Zeit anschaulich

vermittelt. Darüber hinaus wird um 16.00 Uhr eine

Führung durch die Ausstellung „Mit uns zieht die neue

Zeit“ angeboten. Weitere Besichtigungsmöglichkeiten

sind am Sonntag, den 01. und Mittwoch, den 04. Mai

jeweils in der Zeit von 16.00 – 18.00 Uhr, Münzstraße

51 – 53, gegeben.

Konsumgenossenschaft Vorwärts

Konsumgenossenschaft
Vorwärts ©Wolfgang Ebert

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.