07.03.2016

Flüchtlinge Gastfamilien Jugendliche

Caritas sucht Gastfamilien auch für junge Flüchtlinge

Der Caritasverband sucht Familien, die Jugendlichen, die nicht in ihren Ursprungsfamilien leben können, oder minderjährigen Flüchtlingen ohne Eltern ein verübergehendes Zuhause geben möchten.

Gemeinsam wollen die Stadt Wuppertal und der Caritasverband dafür sorgen, dass Jugendliche, die ansonsten in einer stationären EinrichtungCaritas-Logo Kopie untergebracht werden müssten, und Minderjährige, die ohne Eltern aus ihrer Heimat nach Deutschland geflüchtet sind oder ihre Eltern auf der Flucht verloren haben, in einem neuen Familienbezug auf ein selbstständiges Leben als junge Erwachsene vorbereitet werden. Ähnlich wie in Solingen, wo der Caritasverband bereits mit dem dortigen Jugendamt kooperiert, werden nun auch in Wuppertal „Gastfamilien“ gesucht. Die Gastfamilien sollen bei schulischen Angelegenheiten und bei der Berufswahl und Ausbildungsplatzsuche helfen und die jungen Menschen bei der Erlangung wichtiger Alltagskompetenzen unterstützen. Geeignet sind vor allem „erziehungserfahrene Familien“, also zum Beispiel Paare, die bereits eigene Kinder großgezogen haben. Der Caritasverband bringt interessierte Familien und vom Jugendamt vorgeschlagene Mädchen und Jungen in Kontakt, schult die Gastfamilien und steht mit pädagogischer Unterstützung zur Verfügung.

Aktuelle Stellenangebote:

Die Gastfamilien erhalten für die Jugendlichen Unterhalt und eine Vergütung ihrer Erziehungsleistung.

Ansprechpartnerin für interessierte Familien ist Caritas-Mitarbeiterin Eleonore Wieland, Telefon 0202 3 89 03-3119, Mail: eleonore.wieland@caritas-wsg.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.