29.02.2016

Immobilientag Stadtsparkasse Lortzingstraße Wirtschaftsförderung Wuppertal Wohnstandort

Wifö beim Immobilientag der Stadtsparkasse: Geballte Wuppertaler Wohnträume

Auch zur 34. Auflage des Wuppertaler Immobilientages, zu dem die Stadtsparkasse am 5. März einlädt, präsentiert die Wirtschaftsförderung gemeinsam mit den Kollegen der Grundstückswirtschaft der Stadt Wohnpotentiale, mit denen Wuppertal aufwarten kann.

Zum achten Mal ist die Wirtschaftsförderung dabei, präsentiert sich als Anlaufstelle und Partner für Investoren im Wohnbaubereich, Lotse durch die Verwaltung und zeigt Potentialflächen und Projekte in der Stadt auf. Zusammen mit der Grundstückswirtschaft hat man auch kommunale Flächen für private Bauherren im Messegepäck.

Vorbereitet für zehn neue Eigenheime

Im Mittelpunkt der Vermarktungsaktivitäten steht diesmal das Projekt Lortzingstraße: Mit dem ehemaligen Schenkendorf-Sportplatz in Heckinghausen steht eine Gesamtfläche von 11.300 Quadratmeter im Dichterviertel zur Wohnbebauung bereit. Die Stadt investiert rund 1,2 Millionen Euro in die Herrichtung und Erschließung der Fläche, auf der zehn freistehende Einfamilienhäuser entstehen sollen. Die Rodung der Fläche ist bereits im vergangenen Jahr erfolgt, die Erschließungsarbeiten für die Parzellen in Größen von rund 680 bis 1.500 Quadratmetern sollen bereits im Frühjahr beginnen. „Der Baubeginn für die ersten Häuser soll noch in diesem Jahr möglich sein“, so Alexander Buckardt, zuständiger Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung im Bereich Wohnen, „mit dem Projekt möchten wir als Stadt auch einen kleinen Beitrag zur Deckung der Nachfrage bei Grundstücken für freistehende Einfamilienhäuser leisten,, so wie es uns auch bei der Maßnahme  ‚Am Krüppershaus‘ am Dönberg“ gelungen ist. Die knapp 4.500 Quadratmeter städtischer Fläche, die Grundstückswirtschaft und Wirtschaftsförderung mit den Stadtwerken gemeinsam zur Wohnbaufläche entwickelt haben, sind in Folge des Immobilientages 2014 binnen kurzem vermarktet worden. „Ein schöner Beleg dafür, dass der Immobilientag mehr als Netzwerktreffen und Präsentationsmöglichkeit ist, sondern eine echte Verkaufsmesse.“

Neues Zuhause auf kommunalen Flächen: Hier ‚Am Krüppershaus/Dönberg, vermarktet auch beim Immobilientag der Stadtsparkasse.Neues Zuhause auf kommunalen Flächen: Hier ‚Am Krüppershaus/Dönberg, vermarktet auch beim Immobilientag der Stadtsparkasse. ©Wifö W

Einmal mehr werden in diesem Jahre Rekorde gebrochen: Über 60 Aussteller und 22 Vorträge werden in diesem Jahr auf der größten Immobilienmesse der Region geboten und so wird wohl auch die Besucherzahl von knapp 5.000 im letzten Jahr übertroffen werden.
Der 34. Wuppertaler Immobilientag findet statt
am Samstag, 5. März 2015 von 10 bis 17 Uhr.
Die Wirtschaftsförderung ist an Stand 2 in der Glashalle am Johannisberg zu finden.

Quelle: PM Wifö vom 29.02.16

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.