19.02.2016

Friedhofskirche Konzertchor der Volksbühne Konzertchor Wuppertal Matthäus-Passion Oratorium Telemann Thorsten Pech

Wuppertaler Erstaufführung: Telemann Matthäus-Passion 1746

Selten aufgeführte Passionsvertonung erstmalig in der Elberfelder Friedhofskirche zu hören.

Am Sonntag, 28. Februar erklingt um 17 Uhr in der Elberfelder Friedhofskirche an der Hochstraße eine Wuppertaler Erstaufführung. Dazu hat sich der Konzertchor Wuppertal und Mitglieder des Sinfonieorchesters unter Leitung von Thorsten Pech die 1746 entstandene Matthäus-Passion des Hamburger Komponisten Georg Philipp Telemann ausgesucht. Dieses erst vor einigen Jahren wiederentdeckte und bislang äußerst selten gespielte Werk erklingt nun hier in Wuppertal unter Mitwirkung von Patricia Radeck, Sopran – Andra Isabel Wildgrube, Alt – Lothar Blum, Tenor (Evangelist) – Daniel Jeremy Tilch, Tenor (Arien) – Sebastian Klein, Bass (Jesus) – Menno Koller, Bass (Pilatus u.a.)

Aktuelle Stellenangebote:

Telemann komponierte im Laufe seiner Hamburger Tätigkeit insgesamt 46 Passionen, von denen nur einige erhalten sind. Während die frühen Werke noch ganz dem Hochbarock verpflichtet sind, stellt die Matthäus-Passion 1746 eine Komposition des Übergangs dar, bei der neben vertrauten barocken Elementen auch erste Ansätze der beginnenden Frühklassik zu erleben sind. Telemann verleiht der Passionsgeschichte eine geradezu dramatisch-opernhafte Handlung im dichten Wechsel von Chören, Rezitativen und Arien, so dass die Hörenden eindrücklich und packend in das Geschehen hineingenommen werden.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf zum Preis von € 15,00  (Schüler, Studenten € 5,00) ab sofort erhältlich. Der Preis an der Abendkasse beträgt € 18,00

Vorverkaufsstellen sind u.a. bei Landsiedel+Becker, Höhne in Barmen und in der Geschäftsstelle der Volksbühne Wuppertal Kirchstraße 16 in Elberfeld oder direkt bei den Chormitgliedern.

Wir laden herzlich zu einer bewegenden Passionsaufführung in die Friedhofskirche ein.

2015 VB Stadthall bearb. l

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.