08.02.2016

Jusos Wuppertal fordern: Reguläre Nachtfahrten der Schwebebahn prüfen

Auch die Jusos warten gespannt auf die lange erwarteten, ersten Testfahrten der neuen Schwebebahnen.

Laut Aussage der WSW sollen die neuen Bahnen nicht nur öfter, sondern auch leiser durch’s Tal schweben. Die Jusos Wuppertal fordern daher, einen regulären Nachtbetrieb der Schwebebahnen am Wochenende zu prüfen.
„Wer nach 23:00 Uhr den Nachhauseweg antreten möchte, steht vor verschlossenen Schwebebahnstationen. Dieser Zustand wirkt doch sehr provinziell für eine Großstadt.“, findet Max Guder, Juso-Vorsitzender in Wuppertal.
In den Nächten von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag und vor Feiertagen sollten die Schwebebahn passend zu den Abfahrtszeiten der Nachtexpresslinien vom derzeitigen Busbahnhof Ohligsmühle stündlich durchs Tal schweben.

Aktuelle Stellenangebote:

„Wir glauben, dass Nachtfahrten der Schwebebahn die Mobilität in den Nächten entlang der Talsohle deutlich verbessern und das bestehende Nachtexpressnetz sehr gut ergänzen würden. Auch die Kneipen- und Clubszene in Wuppertal würde dieses zusätzliche und attraktive Angebot bereichern.“, fasst Max Guder die Diskussionsergebnisse der Jusos zusammen.41188_483904968792_104742013792_6690542_7664642_n

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.