27.10.2015

Max Guder neuer Vorsitzender der Jusos Wuppertal

Auf der vergangenen Unterbezirkskonferenz der Jusos Wuppertal wurde Max Guder mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden der Jungsozialisten gewählt.

Er löst somit Alexander Hobusch ab, der nach dreieinhalb Jahren nicht erneut als Vorsitzender kandidierte. Hobusch bedankte sich für die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre und wünschte dem neu gewählten Vorstand viel Erfolg in der kommenden Amtszeit, rief aber dazu auf auch nach den vergangenen Wahlsiegen die Arbeit der Partei weiterhin inhaltlich kritisch und konstruktiv zu begleiten.

Aktuelle Stellenangebote:

Ebenso wurden als stellvertretende Vorsitzende Valerie und Viktoria Boecker, Soufian Goudi sowie Jonas Klein gewählt.

„Ich bedanke mich für das große Vertrauen und freue mich auf ein spannendes Jahr, in dem wir uns endlich mal wieder Abseits von Wahlkämpfen der inhaltlichen Arbeit widmen können. Darunter sollen vor allen Dingen die Flüchtlingsdebatte, der gesellschaftliche Wandel oder auch die Idee der Seilbahn für Wuppertal fallen.“

Der neue Juso-Vorstand v.l.n.r.: Jonas Klein, Viktoria Boecker, Max Guder, Valerie Boecker, Soufian Goudi

Der neue Juso-Vorstand v.l.n.r.: Jonas Klein, Viktoria Boecker, Max Guder, Valerie Boecker, Soufian Goudi

Anmelden

Kommentare

  1. Fenrir sagt:

    Na das sieht wenigstens mal wirklich nach „Jungen“ Sozialdemokraten aus. Schön wenn dem Begriff Jung noch Geltung gegeben wird.

    Dem neuen Vorstand viel Erfolg und vorallem Spaß bei der politischen Willensbildung.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.