28.09.2015

Bergische Gesellschaft für Ressourceneffizienz Bergisches Städtedreieck Innovation Nachhaltigkeit neue effizienz Ressourceneffizienz Wirtschaft

Neues Projekt für die Neue Effizienz

Frisches Geld für die Neue Effizienz: Das Projekt „Innovationsnetzwerk GreenTec und Ressourceneffizienz – Chancen aus Industrie 4.0 und Smart City“ erhält EU-Mittel.

„Innovationsnetzwerk GreenTec und Ressourceneffizienz – Chancen aus Industrie 4.0 und Smart City“ (kurz: Innovationsnetzwerk GreenTec), so heißt das neue Schlüsselprojekt der Neuen Effizienz, für das eine Jury des Landes nun eine positive Förderentscheidung fasste. Knapp 600.000 Euro an Fördermitteln sollen hierfür in den nächsten drei Jahren fließen; insgesamt hat das Projekt ein Volumen von 1,2 Mio. Euro. Die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungs-gesellschaft mbH hatte im März 2015 gemeinsam mit der Neuen Effizienz einen entsprechenden Antrag beim Land eingereicht. Damit kann die Bergische Gesellschaft für Ressourceneffizienz mbH die Umsetzung ihrer Ziele intensivieren.

Aktuelle Stellenangebote:

Besonders kleine und mittlere Unternehmen stehen im Focus des Projekts: Sie sollen Unterstützung bei Produkt- und Dienstleistungsinnovationen für den Klimaschutz erhalten. Vor allem der Mittelstand hat oftmals Überlegungen und Ideen zu neuartigen Angeboten, aber es fehlen Entwicklungs- und Forschungspartner. Diese Lücke zu schließen hat sich nun die Neue Effizienz zur Aufgabe gemacht. Gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern stellt sie notwendige Kontakte her und moderiert den Innovationsprozess. Geschehen soll dies in kleinen Runden, in denen die Unternehmen zusammen und mit der Wissenschaft auf Augenhöhe arbeiten.

Die Förderzusage ist ein weiterer Erfolg in der Umsetzung des Regionalen Strukturprogramms für das Bergische Städtedreieck. Dies war im vergangenen Jahr von der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH unter Einbeziehung von rund 200 Akteuren der Region erarbeitet und durch die Räte der drei Städte Wuppertal, Solingen und Remscheid sowie durch die Vollversammlung der IHK beschlossen worden

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.