Junior Uni Wuppertal als „Ort des Fortschritts“ ausgezeichnet

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zeichnet die Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land als „Ort des Fortschritts“ aus.

 

Junior Uni

Die Junior Uni ist ein außerschulischer Lernort für Kinder und Jugendliche zwischen vier und 20 Jahren. Ganzjährig vermitteln dort Dozentinnen und Dozenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule praxisnahes Wissen in vielseitigen Fachgebieten vom MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) über Jura bis hin zu Kunst.

Am morgigen Donnerstag, 20. August, unternimmt die Ministerin gemeinsam mit Studierenden der Junior Uni einen Forscherrundgang rund um das Thema „Wasser“. Die Preisverleihung erfolgt im Anschluss.

Die Auszeichnung „Ort des Fortschritts “ist Teil der Forschungsstrategie „Fortschritt NRW“. Die Ministerien für Wissenschaft, Wirtschaft und Städtebau vergeben sie an Einrichtungen, die Ökonomie, Ökologie und Soziales innovativ verbinden und damit Fortschritt für die Gesellschaft ermöglichen. Gewürdigt werden Projekte, die die Lebenswelt der Menschen spürbar verbessern. 144 Orte hatten sich um die Auszeichnung „Ort des Fortschritts 2015“ beworben, 31 wurden ausgewählt. Zu den ausgezeichnetetn Orten gehören zwei weitere Projekte aus Wuppertal: die Nordbahntrasse und Utopiastadt.

Pressemitteilung Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Städtebau NRW

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.