20.08.2015

Viertelklang 2015 – Dörte und Alexander um 21:45 Uhr in der Thomaskirche

Viertelklang setzt seine Erfolgsgeschichte als Bergisches Musikfestival fort. Am Samstag, den 22. August startet Viertelklang gleichzeitig an vierzehn Kulturorten entlang der Nordbahntrasse. Im Programm sind 28 halbstündige Konzerte, darunter Dörte und Alexander.

Dörte und AlexanderDörte und Alexander ©Andre Scollick

Dörte aus Heckinghausen ist bekennende  Küchenkittelträgerin. Geboren im Osten der Stadt mit dem Herz am rechten Fleck, groß geworden im Nagelstudio am Werleberg, überwindet sie mit ihren Liedern Grenzen zwischen Ost und West, Barmen und Elberfeld und lässt in den Herzen der Wuppertaler zusammenwachsen, was nicht zusammengehören wollte.

An Dörtes Seite gesellt sich an diesem Abend der einsame Star am Bergischen Schlagerhimmel „Alexander Löwenherz“. Der notorische „Blauer-Anzug-Träger“ verzaubert mit seiner samtenen Stimme, seinen musikalischen Liebeserklärungen an Wuppertal und seiner Leidenschaft, die in jedem Moment spürbar ist.

Viertelklang WuppertalViertelklang Wuppertal ©Kulturbüro

Dörte und Alexander spielen bereits seit drei Jahren in der „Barmer Küchenoper“ Seite an Seite als Geschwister-Paar. Dennoch sind ihre Duo-Abende rar gesät und daher etwas ganz Besonderes – nicht nur für „Küchenoper“-Fans. Die beiden Vollblut-Entertainer freuen sich auf den außergewöhnlichen Rahmen der Thomaskirche, in dem ihre Evergreens, Wuppertal-Pop-Hymnen und Stimmungslieder in nie da gewesener Atmosphäre erklingen werden.

Lange Rede – kurzer Sinn: „Thomaskirche, zieh‘ Dich warm an!“ (Dörte & Alexander)

 

Dörte aus Heckinghausen – Gesang
Alexander Löwenherz – Gesang

www.viertelklang.de

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.