Schulentwicklungsplanung sehr enttäuschend

Gestern stellte die Stadt den Entwurf für die Schulentwicklungsplanung vor. Die vorgelegten Zahlen zeigen ein deutliches Bild: Es fehlen trotz der neuen Gesamtschule in Uellendahl-Katernberg viele Plätze an Gesamtschulen.

DieLinke_LogoQuadrat#34596F

„Über 300 Kinder gehen leer aus. Deren Eltern sind massiv enttäuscht, weil sie längeres gemeinsames Lernen für ihre Kinder wollen und keine Sortierung nach völlig ungesicherten Lernprognosen,“ so Gunhild Böth, die schulpolitische Sprecherin und Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Rat, „aber eine weitere Gesamtschule wird nicht geplant, obwohl gerade im Wuppertaler Osten Plätze fehlen.“

Zudem ist keine Elternbefragung vorgesehen, obwohl das Schulgesetz vorschreibt, in der Schulentwicklungsplanung den Elternwillen einzubeziehen. „Dabei kommt es auf die Eltern der zukünftigen Schülerinnen und Schüler an! Die werden, wie immer in Wuppertal, nicht gefragt. Und das ausgerechnet in dem Jahr, in dem alle Parteien von mehr Bürgerbeteiligung im OB-Wahlkampf sprechen. Arme Eltern, denn sie werden in den nächsten Jahren wieder nicht alle ihre Wunsch-Schule erhalten, falls die Schulentwicklung so beschlossen wird.“

Geradezu peinlich ist aber, dass die Gesamtschulen dafür kritisiert werden, dass sie ihre Klassen nicht bis obenhin vollgestopft haben, denn sie rechnen bald mit weiteren Flüchtlingskinder, die sie aufnehmen. „Das zu kritisieren steht dem Schul-Beigeordneten, der gleichzeitig für Flüchtlinge und Integration zuständig ist, nicht gut an. Er sollte vielmehr stolz auf die Gesamtschulen sein, die sich der Flüchtlingskinder in Seiteneinsteigerklassen annehmen, ihnen nicht nur Deutsch beibringen und möglichst bald ihre Integration in die Regelklassen herbeiführen, denn auch für Flüchtlingskinder liegt ihre Zukunft in Bildung und guten Schulabschlüssen, um ein gesichertes Leben in Deutschland zu führen.“

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.