07.07.2015

Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Bergisches Land Tourismus

Tourismus im bergischen Städtedreieck

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin bilanziert seinen Besuch im bergischen Städtedreieck: „Diese Region hat sich touristisch auf den Weg gemacht!“

Ministerreise klein

Aktuelle Stellenangebote:

„Kontinuierlich und erfolgreich arbeitet das Bergische Städtedreieck daran, sich als Tourismusziel zu etablieren: Radwege auf alten Bahntrassen mit ihren ungewöhnlichen Ausblicken, Wanderwege, die in die Geschichte der Region führen – das sind nur zwei Beispiele für attraktive Tourismus-Angebote. Diese Region hat sich touristisch auf den Weg gemacht!“ So bilanziert NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin seinen Besuch im Bergischen Städtedreieck.

Im Rahmen seiner Sommerreise zu touristischen Zielen in NRW war er am 29. Juni 2015 zu Gast auf Schloss Burg in Solingen, im Brückenpark Müngsten, er radelte auf der Nordbahntrasse in Wuppertal und besuchte den Skulpturenpark Waldfrieden des Künstlers Tony Cragg, ebenfalls in Wuppertal.

Das Bergische Städtedreieck liegt mit seinen Aktivitäten und Projekten in einem NRW-weiten Trend: Denn in Nordrhein-Westfalen wächst der Tourismus stetig. Mit 21,2, Millionen Gästen konnte 2014 bereits zum fünften Mal in Folge ein Rekordergebnis erzielt werden. Im Bundesländervergleich weist NRW damit eine überdurchschnittliche Zuwachsrate auf und trägt maßgeblich zum Wachstum des deutschlandweiten Tourismus bei – ein nicht unerheblicher Wirtschaftsfaktor.

Es war die dritte Sommerreise dieser Art des Ministers, der sich so über neue Tourismustrends in verschiedenen Regionen Nordrhein-Westfalens informierte. Vor Ort führte er Gespräche mit VertreterInnen aus Tourismus, Politik und Verwaltung. Gastgeber waren die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH und der Bergische Land Tourismus Marketing e.V..

Quelle Pressemitteilung Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.