26.03.2015

Große Musik und märchenhafte Torten

Morgen: Strawinsky-Abend und Torten-Verlosung in Müllers Marionetten-Theater

Dieser Abend ist in mehrfacher Hinsicht besonders. Nicht nur, dass Müllers Marionetten-Theater morgen Abend, 27. März 2015, 19:30 Uhr, seine beiden großartigen Inszenierungen „Der Feuervogel“ und „Die Frühlingsweihe“ (Le Sacre du Printemps) nach den beeindruckenden Musiken des großen russischen Komponisten Igor Strawinsky zeigt, kurz vor Vorstellungsbeginn um 18:45 Uhr dürfen die Theater-Besucherinnen und -Besucher auch noch an der Kür der schönsten Torte aus dem 19. Tortenwettbewerb der Auszubildenden des 3. Lehrjahres der Konditorenlehrlinge aus Wuppertal, Solingen und Remscheid teilnehmen. Im Anschluss werden die neun Torten, die die angehenden Konditorengesellinnen und -gesellen zum Thema „Märchen“ unter Leitung des Fachlehrers H.D. Löwer hergestellt haben, unter den Theatergästen verlost.

"Caramella" (2.v.l.) schnuppert Tortenduft„Caramella“ (2.v.l.) schnuppert Tortenduft ©Jennifer Abels

 

Zum Theaterabend:

In der kunstvollen Inszenierung „Der Feuervogel“ nach Motiven russischer Märchen tanzen klassische Gliedermarionetten ein märchenhaftes Ballettstück nach Igor Strawinskys eindrucksvoller Musik. In einer fantastischen, surrealen Märchenwelt befreit der Prinz die Prinzessin aus der Schreckensherrschaft des Fabelwesens Kastschej. Der Tanz der zwölf Jungfrauen ist nur eine von vielen faszinierend gelösten Herausforderungen der Inszenierung.

Die „Frühlingsweihe“ (Le Sacre du Printemps) gleich im Anschluss spielt Müllers Marionetten-Theater nach einem weiteren musikalischen Meisterwerk Strawinskys. Durch radikale Reduktion erschließt Müllers Marionetten-Theater einen komplexen Theaterstoff rund um eine archaisch-utopistische Gesellschaft, zu deren Riten Sonnenanbetung wie Menschenopferung gehört. Drängend und unerbittlich läuft die Zeit in diesem bewegenden Stück, in dem sich große, grob geschnitzte Stabmarionetten wie Schachfiguren über die Bühne schieben.

Grob gesägte Stabmarionetten sorgen in "Le Sacre du Printemps" für atemberaubende StimmungGrob gesägte Stabmarionetten sorgen in „Le Sacre du Printemps“ für atemberaubende Stimmung ©Müllers Marionetten-Theater

Dieser einzigartige Strawinsky-Abend von jeweils ca. 40 Minuten Spielzeit machte Müllers Marionetten in ganz Deutschland und darüber hinaus berühmt.

Zum Torten-Wettbewerb:
Grundgedanke des Tortenwettstreites ist es, den jungen Leuten eine Möglichkeit zu bieten, unter prüfungsähnlichen Bedingungen ihre kreativen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Auch dieses Mal gibt es dafür eine Urkunde für alle Teilnehmer. Die drei Erstplatzierten erhalten darüber hinaus noch einen Geldpreis. Die Siegerin bzw. der Sieger bekommt zusätzlich einen „Wanderpokal“, auf dem der Name der Siegerin/des Siegers und der des Ausbildungsbetriebes eingraviert werden. Dieser verbleibt dann für ein Jahr bis zum nächsten Wettkampf im Geschäft des Erstplatzierten zur Ausstellung.

Informationen & Kontakt:

Müllers Marionetten-Theater
Ursula und Günther Weißenborn GbR
Neuenteich 80
D-42107 Wuppertal
Telefon 0049 – 202-447766
Telefax 0049 – 202-4938471
E-Mail info@muellersmarionettentheater.de

www.muellersmarionettentheater.de www.familienkonzerte.com

Besuchen Sie uns auch auf facebook: www.facebook.com/mario.marionettewuppertal

*** njuuz ist Medienpartner von Müllers Marionetten-Theater***

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.