25.02.2015

Märchen in der Sterbebegleitung

Wenn Märchen erzählt werden, werden junge wie alte Menschen auf eine ganz besondere Art berührt. Märchen können zudem ein hilfreiches Medium für Menschen in Krisen sein. Auch in der Sterbebegleitung. Die Caritas bietet jetzt dazu eine Fortbildung an.

Die Wuppertaler Caritas-Hospizdienste und das Katholische Bildungswerk Wuppertal/Remscheid/Solingen bieten ein Seminar in drei Modulen an, das Menschen, die in der Sterbegleitung tätig sind, das besondere Handwerkszeug und die Bedeutung des Märchenerzählens vermittelt. Das Seminar beginnt im März. Die Module finden am 6. / 7. März, 17./18. April und 5./6. Juni im Caritas-Altenzentrum Paul-Hanisch-Haus, Stockmannsmühle 23, statt.

Aktuelle Stellenangebote:

Referentin ist Ingrid Reinhardt, professionelle Märchenerzählerin, ausgebildet im Dornrosen e.V. Nürnberg, und ehrenamtliche Kinder- und Jugendhospizhelferin (www.maerchenglueck.de).

Nähere Informationen und Anmeldung unter: 0202 389036310. Mail: hospizdienste@caritas-wsg.de

Märchenerzählerin Ingrid ReinhardtMärchenerzählerin Ingrid Reinhardt ©Ingrid Reinhardt

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.