05.02.2015

doeppersberg primark

Döppersberg: Rats-Debatte um Grundstücksverkauf live im Netz

In der kommenden Woche soll der Verkauf des städtischen Geländes an den Investor "Signature Capital" im Rat beschlossen werden. In den sog. "Investorenkubus" soll u.a. der umstrittene Textilhändler "Primark" einziehen.

Am Montag, 9. Februar, tagen um 16 Uhr im Ratssaal im Rathaus in Barmen die Ausschüsse für Finanzen, Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr gemeinsam mit der Planungs- und Baubegleitkommission Döppersberg. Auf der Tagesordnung stehen die Pläne zur Gestaltung des Geschäftshauses, der Tiefgarage, der Passage und der Platzes.

Aktuelle Stellenangebote:

Rats-TV Rathaus Laptop Foto Aaron Patterson (CC BY 2.0)

Am Dienstag wird der Stadtrat ab 16 Uhr über den Verkauf des Geländes an Signature Capital abstimmen. Die Sitzung wird live im Rats-TV übertragen.

>> Drucksachen und Pläne zur Stadtratssitzung

Anmelden

Kommentare

  1. Arnim v. Herff sagt:

    Schon einen Tag vorher, am Montag 09.02.2015 16:00 Uhr, tagt an gleicher Stelle zum gleichen Thema (Ratsvorlage VO/1053/15) die großer Runde der betroffenen Ausschüsse (Finanzen, Stadtentwicklung, Wirtschaft, Bauen, Döps-Begleitkommission) zum gleichen Thema. Auch diese Sitzung ist öffentlich und interessierte Bürger können sich dort schlau machen, wie sich die Parteien zum Verkauf eines Filetstücks der städtischen Gründstücke positionieren.
    Wer die Termine nicht wahrnehmen kann, aber an der Sache interessiert ist, der sollte sich die Ratsvorlage selbst zu Gemüte führen. Sie findet sich hier: https://www.wuppertal.de/rathaus/onlinedienste/ris/vo0050.php?__kvonr=16544&voselect=12488. Es wird empfohlen zwischen den Zeilen zu lesen und vielleicht auch einen Taschenrechner daneben zu legen…
    Folgekosten werden schon mal angekündigt und der implizite Zeitplan ist auch interessant und sollte mal mit dem von vor einem Jahr verglichen werden.

  2. Ulrike Mös sagt:

    Hauptsache uns geht’s gut

    Uns geht’s gut. Wir haben hier in Wuppertal einen Rat, der uns wirklich ernst nimmt.
    Architektur zwingt sich dem Bürger auf, er kann nicht weglaufen. Zumindest hier in Wuppertal nicht wenn er mit dem Zug ankommt.
    „ …
    Auch wenn sich über Architektur sicherlich trefflich streiten lässt – ich finde, das Gebäude überzeugt durch seine Qualität und Moderne, die bewusst einen Gegenpunkt zum historischen Bahnhofsgebäude und zur ehemaligen Bundesbahndirektion setzen soll.
    Millioneninvestition und neue Arbeitsplätze
    … “
    https://www.wuppertal.de/rathaus-buergerservice/oberbuergermeister/wort_archiv2015/102370100000617339.php
    Also eine Milioneninvestition für eine Architektur, die mit ihrem (vollkommen unpassendem) Luxus die Näherinnen beleidigt, die unter unmenschlichen Bedingungen um Überleben nähen, für Billigklamotten, die wir noch nicht einmal wertschätzen.
    Dann, wie viele neue Arbeitsplätze? Zu welchem Stundenlohn (reicht die Rente dann fürs Überleben), zu welchen Bedingungen?
    Wie viele kleinere Einzelhändler werden dafür verdrängt – also wie viele Arbeitslose werden produziert?
    Und das alles für eine Firma, die in Drittländern produzieren lässt unter mit Hungerlöhnen unmenschlichen Bedingungen und ohne Schutz durch Gewerkschaften und Betriebsräte.
    Die Wahrheit über Primark
    https://www.youtube.com/watch?v=xHBAgKlEXy0

    Fragen über Fragen. Und vor allem:
    Der moderne Bau, verstellt den Blick auf die denkmalgeschützte Fassade des alten Bahnhofs. Lediglich frei Sicht von der Konsumachse Fußgängerbrücke, überdacht gegen Wetter und damit in gleicher Qualität wie der vorhandene Fußgängertunnel. Für den Tausch wird die nächsten Jahre die B7 tiefergelegt. Mal sehen, was am Ende dann noch von Elberfeld übrig ist.
    Ein wahrer Architekturbau, selbstherrlich, ein Denkmal für Bauherr und Investor, mit Kupferfassade. Oder hat sich da inzwischen was geändert? Schön wäre´s.
    Kupfer, ein weltvolles Material, wichtig für die Elektronik-Industrie und auch nicht rostend für Wasserrohre und Regenrinnen (wer es sich denn leisten kann).
    Die Kupferpreise auf dem Weltmarkt sind im Keller- aber nur für Spekulanten !
    http://www.kupferpreis.info/

    Drei Jahre nach dem großen Grubenunglück
    https://www.youtube.com/watch?v=2BT8gFjxW-s
    Afrika, der ausgeraubte Kontinent
    https://www.youtube.com/watch?v=BCHTFYwyn04
    Paradoxien der Nachhaltigkeit:
    https://www.youtube.com/watch?v=vxYA0od_hwQ

    Als ob am Döppersberg ein Factory-Outlet-Center nicht reichen würde:
    https://www.wuppertal.de/rathaus-buergerservice/oberbuergermeister/wort_archiv2015/102370100000616345.php

    Dann mal gute Nacht Wuppertal!
    Oder doch die Alernative?!
    http://doepps105.net/alternative-entwuerfe/

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.