11.12.2014

Vorweihnachtliche Bescherung: 6,4 Millionen Euro von Land und Bund

Regierungspräsidentin Anne Lütkes hat Matthias Nocke, Kulturdezernent der Stadt Wuppertal, in diesen Tagen zwei Zuwendungsbescheide übergeben.

Der größte Teil der rund 6,4 Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm, die sich aus Anteilen des Landes und des Bundes zusammensetzen, wird für die Sanierung des Wilhelm-Döpfeld-Gymnasiums verwendet. Neben der energetischen Optimierung stehen die barrierefreie Erreichbarkeit und die bessere Anbindung an das umgebende Quartier auf der To-do-Liste.

Geld Euro Foto Mark Meid flickr (CC BY 2.0)

Etwa eine halbe Million Euro steht für die Sanierung der Turnhalle Opphofer Straße zur Verfügung. Im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ wird auch hier die Energieeffizienz verbessert und ein barrierefreier Zugang ermöglicht.

____________________

Quelle: Stadt Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.