03.11.2014

B7-Sperrung dossierdoeppersberg

Uni startet Befragung zur B7-Sperrung

An der Bergischen Universität Wuppertal läuft derzeit ein Forschungsprojekt mit dem Titel "Auswirkung der dreijährigen B7-Sperrung auf Verkehr, Umwelt und Stadtqualität in Wuppertal".

Die Universität will erforschen, „wie sich die Sperrung der Bundesstraße 7 (B7) auf die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger auswirkt und wie stark die B7-Sperrung das tägliche Verkehrsverhalten beeinflusst.“

B7-Befragung

Jeder, der von der Sperrung betroffen ist, kann daran teilnehmen, also Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer oder Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln. Als Dankeschön werden unter allen Befragten 3 Gutscheine für eine Kaiserwagenfahrt für 2 Personen, 12 Smartphonehüllen, 8 Kabelorganizer und 7 Jutetaschen verlost.

>> Zur Befragung

 

 

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Eine Umfrage zum volkswirtschaftlichen Schaden würde ich auch sehr spannend finden. Vielleicht kann man die ja hinen anstellen: Wie lange stehen Wuppertaler nun länger im Stau? Was würden sie in der selben Zeit verdienen? Welche Nachteile ergeben sich sonst nocht? Denn auch die verschwendete Lebenszeit Zeit ist ja durchaus ein Aspekt der Stadtqualität. Niemand wartet gerne, weder als Fußgänger an einer Ampel, noch im Auto auf der Straße.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.