11.10.2014

polizei

Sechs Fahrzeuge beschädigt und geflüchtet

Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Smart-Fahrer, der heute Nacht (11.10.2014, 03.30 Uhr) in Wuppertal einen hohen Sachschaden hinterließ

Auf der Straße Müggenburg kam er mit einem Smart Fortwo aus bisher ungeklärten Umständen von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einen am Fahrbahnrand geparkten Fiesta. Aufgrund der hohen Aufprallenergie erfolgte eine Kettenreaktion. Der Ford wurde auf einen davor abgestellten Mercedes Benz, der wiederum auf einen Opel Sintra, dieser auf einen Golf geschoben. Als letztes Fahrzeug wurde ein abgestellter Dacia Sandreo durch den Zusammenstoß beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 32.000 Euro.

Polizei_Symbolbild_1_Foto Georg Sander NJUUZ.de

Die befragten Anwohner konnten von einem lauten Knall berichten, ein Augenzeuge meldete sich nicht. Allerdings konnte ein Nachbar zwei Männer beobachten, die aus dem Unfallfahrzeug stiegen. Sie können wie folgt beschriebene werden: 20-30 Jahre alt, 180 cm groß, schlanke Statur, dunkle kurze Haare, ein Mann trug eine Jeans und eine kurze Sweatjacke.

Die beiden Smart-Insassen entfernten sich über die Stollenstraße in nördliche Richtung. Da die 55-jährige Halterin des weißen Smart in der Nähe des Unfallortes wohnt, wurde sie umgehend aufgesucht. Sie machte vom ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch. Konkrete Hinweise auf den Unfallverursacher konnten zunächst nicht erlangt werden.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Wuppertal unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.