06.10.2014

Bitte, hör doch auf zu schreien!

Eltern deren Babies untröstlich schreien oder sehr unruhig sind, suchen Wege aus der “Stress-Spirale”, damit es allen wieder besser geht.

Fast jede vierte Mutter weiß was es bedeutet, wenn ihr Baby viel schreit, sich nicht mehr beruhigen lässt oder sie das Gefühl hat, dass das Baby irgendwie immer unzufrieden ist. Vor lauter gut gemeinten Ratschlägen wissen viele Eltern oft nicht mehr was sie brauchen und was ihnen und ihrem Baby wirklich gut tut.

Am zweiten Informationsabend in der Alten Feuerwache wird sich Daniela Schelling dem Thema der so genannten „Schreibabys“ zuwenden. Dabei wird sie über bekannte Situationen berichten, in denen sich Eltern nach einer Geburt oft wiederfinden: Was es für die Mutter, den Vater und das Baby bedeutet, mit einem von Schlaflosigkeit, Sorge, Wut und Hilflosigkeit geprägten Alltag zu leben.

Daniela Schelling wird am Mittwoch in der «Alten Feuerwache» an der Gathe aus ihrer Praxis, der Wuppertaler «SchreiBabyAmbulanz» über Erfahrungen und Ursachen des Schreiens berichten. Ebenso wird Sie, einen Einblick in die Folgen der «Stressspirale» geben und mögliche Wege aus dem «Teufelskreis» aufzeigen, in dem sich betroffene Eltern und Kinder befinden.

Alte Feuerwache, Gathe 6, Wuppertal-Elberfeld, 19:30 Uhr

teddy_A3_150dpi-kompakt

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.