03.10.2014

polizei

Zwei Kinder bei Autounfällen verletzt

Ein Autofahrer hat am Donnerstag gegen 10:00 Uhr auf der Briller Straße in Wuppertal ein Kleinkind angefahren. Am Mittwoch war bereits ein 6-jähriger Junge von einem Auto erfasst und verletzt worden.

Der zweieinhalbjährige Junge überquerte gerade mit seinem Vater (51 Jahre) und weiteren Passanten bei Grün eine Fußgängerampel nahe des Robert-Daum-Platzes, als er vom Fiat eines 22-Jährigen erfasst wurde. Nach ersten Ermittlungen hatte der Fahrer das für ihn geltende Rotlicht übersehen. Das Kind erlitt schwere Verletzungen und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei_Symbolbild_1_Foto Georg Sander NJUUZ.de

Zwei 14-jährige Mädchen prallten offenbar mit dem Kleinkind zusammen und zogen sich leichte Verletzungen zu. Nachdem der Junge von dem Auto erfasst wurde, griff der geschockte Vater des Kindes den Unfallfahrer tätlich an. Der 22-Jährige wurde bei dem Angriff jedoch nicht verletzt. Es entstand geringfügiger Sachschaden.

6-jähriger Junge angefahren

Bereits am Mittwoch kam es zu einem weiteren Unfall, bei dem ein Kind verletzt wurde. Ein 6-Jähriger überquerte um 17:30 Uhr die Hermannstraße in Wuppertal ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Ein 42-jähriger VW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Jungen mit seinem Pkw. Ein Rettungswagen brachte das Kind, nach Erstversorgung am Unfallort, in ein Krankenhaus, in dem es stationär verblieb. Sachschaden entstand nicht.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.