01.09.2014

Autonome Hausbesetzung polizei

Polizei beendet Hausbesetzung

Pressemitteilung der Polizei zur Hausbesetzung in der Marienstraße.

Durch Einschlagen einer Fensterscheibe gelangten in der Nacht zu Sonntag (30.08.2014), gegen 22:15 Uhr, mehrere Personen in Wuppertal in ein leerstehendes Mehrfamilienhauses an der Marienstraße. An der Fassade des Gebäudes befestigten sie Plakate mit der Aufschrift „AZ bleibt auf der Gathe“. Alarmierte Polizeikräfte trafen im Haus auf sieben Personen des linken Spektrums, die sie zunächst in Gewahrsam nahmen. Währenddessen bildete sich auf dem Otto-Böhne-Platz eine Spontanversammlung von ca. 50 Personen, die sich zuvor auf dem Ölbergfest [es handelte sich hier nicht um das offizielle Ölbergfest, sondern um eine Veranstaltung des Autonomen Zentrums. Red.]  aufgehalten hatten. Die Versammlungsteilnehmer begleiteten die polizeilichen Maßnahmen lautstark, verhielten sich insgesamt aber friedlich.

Aktuelle Stellenangebote:

Polizei_Symbolbild_2_Foto Georg Sander NJUUZ.de

In drei Nebenstraßen (Wülfrather Straße, Gertrudenstraße, Sattlerstraße) zündeten Unbekannte mehrere Altpapiercontainer an, die durch die Feuerwehr gelöscht werden konnten. An insgesamt vier Einsatzfahrzeugen verübten zudem Unbekannte mehrere Sachbeschädigungen. An zwei Fahrzeugen wurden je zwei Reifen, an einem weiteren ein Reifen zerstochen. Alle vier Fahrzeuge beschädigten die Täter zudem durch Tritte gegen die Türen und das Abbrechen der Scheibenwischer. Die im Haus angetroffenen Personen wurden nach erfolgter Identitätsfeststellung noch in der Nacht entlassen, gegen sie wird wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung ermittelt.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.