16.08.2014

polizei

51jähriger zieht Schneise der Verwüstung in Nevigeser Straße

Drogen oder Alkohol dürften im Spiel gewesen sein, als ein Mitsubishi-Fahrer in der Nevigeser Straße auf Kollisionskurs war. Es entstand erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde außer dem Fahrer niemand.

Ein Mitsubishi-Fahrer hinterließ am Freitag gegen 11:40 Uhr an der Nevigeser Straße in Wuppertal eine Schneise der Verwüstung. Laut Zeugenaussagen fuhr der Mann mit hoher Geschwindigkeit und in Schlangenlinien. Hierbei kam er mehrfach nach links von der Fahrbahn ab. Er rammte drei geparkte und streifte zwei fahrende Autos. Außerdem überfuhr er mehrere Metallpfeiler, einen Begrenzungspoller und schrammte an einem Baum entlang. Weiterhin fuhr er einen Stromkasten um, prallte gegen eine Hauswand und beschädigte eine Werbetafel. Weil ein Zeuge ihm den Weg abschnitt und der Mitsubishi langsam seinen Geist aufgab, konnte der Mann von der Polizei gestellt werden.

Aktuelle Stellenangebote:

Polizei_Symbolbild_3_Foto Georg Sander NJUUZ.de

Außenstehende verletzten sich glücklicherweise nicht. Der Fahrer zog sich hingegen Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Dort verblieb er stationär. Da der Verdacht des Alkohol- und Drogenkonsums vorlag, musste der Unfallfahrer eine Blutprobe abgeben. Der Sachschaden beläuft sich auf über 20.000 Euro; die Ermittlungen dauern an.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.