28.06.2014

WSW

Verbilligte Tickets für 3500 Klinikmitarbeiter

Mitarbeiter des Klinikverbundes St. Antonius, die öffentliche Verkehrsmittel nutzen, sparen zehn Prozent mit dem neuen Großkunden-Rabatt-Modell der WSW.

Vor zehn Jahren war der Klinikverbund St. Antonius und St. Josef mit St. Anna und der Schwesternschule schon einmal Firmenkunde bei den WSW. Rund 300 Firmentickets hatten die Beschäftigten damals geordert. Doch der Verwaltungsaufwand war für den Klinikverbund damals zu hoch. Mit dem neuen Großkunden-Rabatt-Modell gehört das nun der Vergangenheit an.

Von links: Michael Dohmann (Sprecher der Geschäftsführung des Klinikverbunds St. Antonius und St. Josef), Ulrich Jaeger (Geschäftsführer WSW mobil GmbH), Benjamin Koch (Geschäftsführer des Krankenhauses St. Josef), Michael Tatus (Mobilitätsberater WSW mobil GmbH)Von links: Michael Dohmann (Sprecher der Geschäftsführung des Klinikverbunds St. Antonius und St. Josef), Ulrich Jaeger (Geschäftsführer WSW mobil GmbH), Benjamin Koch (Geschäftsführer des Krankenhauses St. Josef), Michael Tatus (Mobilitätsberater WSW mobil GmbH) ©WSW

Zehn Prozent Ermäßigung erhalten die knapp 3500 Mitarbeiter auf die Standard-Tickets aus dem WSW-Programm. „Wir freuen uns, dass das Job-Ticket ein echtes Erfolgsmodell ist und dass wir den Klinikverbund St. Antonius und St. Josef als neuen Kunden begrüßen dürfen“, erklärte Ulrich Jaeger, Geschäftsführer WSW mobil GmbH, bei der Vertragsunterzeichnung.

____________________

Quelle: WSW

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.