17.06.2014

polizei

Nach Sieg der deutschen Elf: Döppersberg für 75 Minuten dicht

Der gestrige Sieg der deutschen Nationalmannschaft wurde überwiegend friedlich gefeiert. Ein paar Unverbesserliche traten aber leider auch in Erscheinung.

In Wuppertal trafen sich nach Spielende ca. 400, teilweise stark alkoholisierte, Fans auf der Kreuzung Brausenwerth. Diese wurde ab 20:10 Uhr für die Dauer von etwa 75 Minuten für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Auf den anderen innerstädtischen Straßen waren zahlreiche Autofahrer hupend und Fahnen schwenkend unterwegs, ein Autokorso bildete sich jedoch nicht.

Vorgeschmack auf die B7-Sperrung: Feiernde Fußballfans blockierten den Döppersberg,Vorgeschmack auf die B7-Sperrung: Feiernde Fußballfans blockierten den Döppersberg, © www.taltv.de

In der Elberfelder Innenstadt kam es zu kleineren Auseinandersetzungen zwischen alkoholisierten Personen. Ein 26-jähriger Velberter wurde von einem 20-jährigen Wuppertaler geschlagen, wodurch sich ein Tumult zwischen zwei Gruppen entwickelte. Hierdurch verletzte sich eine 38-jährige Wuppertalerin durch einen Sturz leicht. Letztlich konnten die Einsatzkräfte vor Ort die Lage beruhigen, nach Feststellung der Personalien und des Alkoholpegels wurden alle Beteiligten wieder entlassen.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.