09.05.2014

Lorenz Bahr (Grüne) zum Dezernenten im LVR gewählt

Ampelkoalition betreibt Postensicherung

„Mit der Wahl eines neuen Sozialdezernenten schafft die Ampelkoalition beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) heute sozusagen in letzter Minute vor den Kommunalwahlen vollendete Tatsachen“, kommentiert Bernhard Simon, Mitglied der CDU-Fraktion in der Landschaftsversammlung Rheinland (LVR) die Wahl des neuen Dezernenten für Soziales und Integration im LVR und führt weiter aus: „Gut versorgt wird hier mit der Beschlussfassung in der letzten Sitzung des Landschaftsverbandes der Wuppertaler Stadtverordnete Lorenz Bahr von den Grünen, denn der Posten des Landesrates für Soziales ist mit Besoldungsgruppe B 4 hoch dotiert.“

„Warum nur diese Hast?“, fragt Karl-Friedrich Kühme, ebenfalls Mitglied der CDU-Fraktion im LVR und erklärt weiterhin: „Offensichtlich befürchtet die Ampelkoalition eine Wahlniederlage und will nichts anbrennen lassen. Sinnvollerweise hätte man beim LVR die Gelegenheit nutzen müssen, um zunächst einmal die Geschäftsverteilung neu zu ordnen und die Größe der Dezernate gleichmäßiger zu verteilen. Stattdessen schiebt man sich noch schnell gegenseitig die Posten zu.“

Somit haben die Koalitionäre alle vorhandenen neun Landesräte unter sich aufgeteilt, ohne auch  nur mit einer Position die stärkste Fraktion zu berücksichtigen.

LogoFraktion+WebCMYK_klein1

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Wilhelm Hedemann sagt:

    Zu der Presseerklärung der CDU kann ich nur sagen: Mutig ist, wer im Glashaus sitzt und mit Steinen schmeisst!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.