05.05.2014

Julia Wolff: Solo und Duo

Julia Wolff liest zweimal: Aus ihrer Lieblingslektüre und gemeinsam mit Heisam Abbas aus Marcel Proust

Litaerarisches Solo
Dienstag, 06.05.2014 – 17:00 Uhr
Julia Wolff liest aus ihrer Lieblingslektüre. In der Reihe „Literarisches Solo“ tragen Protagonisten der Wuppertaler Bühnen Texte aus der Weltliteratur, private Liebhabereien, Selbstgeschriebenes oder Selbsterfahrenes vor. Eine schöne Möglichkeit, Schauspielerinnen und Schauspieler jenseits von Maske und Rollentexten zu begegnen.
Eine Kooperation der Wuppertaler Bühnen mit der Evangelischen CityKirche Elberfeld
Eintritt kostenlos

Dienstag, 13.05.2014 – 19:30 Uhr
Julia Wolff · Heisam Abbas
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
Julia Wolff und Heisam Abbas lesen Marcel Proust. Aus dem vor einhundert Jahren erschienenen Werk von Marcel Proust werden Auszüge aus dem Band 5 „die Gefangene“ gelesen. Um in die Welt von Proust einzusteigen, eignet sich dieser Band, der von Liebe, Leidenschaft und Eifersucht handelt, besonders gut. Marcel Proust vertrat selbst eine sehr unorthodoxe Auffassung über das Lesen: Der Leser muss auf eine bestimmte Art lesen, wenn er recht lesen will; der Autor darf sich daran nicht stoßen, sondern muss dem Leser möglichst viel Freiheit lassen, indem er ihm sagt: „sieh du selber zu, ob du besser mit dem Glas, mit jenem oder mit einem anderen siehst“ (Die wiedergefundene Zeit; S. 4006f.). „In der Liebe ist es leichter, auf ein Gefühl zu verzichten, als eine Gewohnheit abzulegen“ (Aus: Die Gefangene)
Eine Veranstaltung der GEDOK Wuppertal in Kooperation mit der Evangelischen CityKirche Elberfeld
Tickets standard EUR 5.00

text: cke/ör-wj

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.