30.04.2014

polizei

9-Jähriger angefahren – Autofahrer flüchtete

Nachdem er ein Kind angefahren hatte, beging ein PKW-Fahrer Unfallflucht. Bei einem weiteren Unfall wurde ein Radfahrer schwer verletzt.

Polizeiauto, Foto NJUUZ

Ein 9-jähriger Junge überquerte am Dienstag gegen 14:15 Uhr die Hoeftstraße in Wuppertal in Höhe der Seilerstraße. Dabei wurde er von einem Auto erfasst und verletzte sich leicht. Der unbekannte Autofahrer rief aus dem Fenster, dass der Junge doch aufpassen solle und entfernte sich dann in Richtung Tannenbergstraße. Es soll sich um einen jüngeren Mann mit Kappe und Kapuzenpullover gehandelt haben, der einen violetten, glänzenden, sportlichen Wagen fuhr. Die Polizei bittet sowohl den Fahrer als auch Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich beim Verkehrskommissariat in Wuppertal unter der Telefonnummer 0202/284-0 zu melden.

Radfahrer nach Unfall schwer verletzt

Ein 33 Jahre alter Radfahrer war am Dienstag gegen 16:35 Uhr auf der Uellendahler Straße in Wuppertal stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung Schleswiger Straße missachtete er nach Zeugenangaben die für ihn rote Ampel und fuhr weiter in den Kreuzungsbereich. Dabei wurde er vom Renault einer 47-Jährigen erfasst, die von der Schleswiger Straße bei Grün in die Kreuzung einfuhr. Der Fahrradfahrer, der einen Schutzhelm trug, verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde zur intensivmedizinischen Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Die Renaultfahrerin erlitt einen leichten Schock. Es entstand geringfügiger Sachschaden.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.