22.04.2014

Free Jazz Jazz KlangArt Peter Brötzmann Skulpturenpark Waldfrieden Steve Noble Tony Cragg Wuppertal

Peter Brötzmann: KLANGART-Wochenende im Skulpturenpark Waldfrieden

KLANGART widmet Peter Brötzmann gleich zwei Abende: Am 26.04. ein Konzert gemeinsam mit Steve Noble, am 27.04. die Wuppertaler Erstaufführung des Dokumentarfilms "Soldier of the road - a portrait of Peter Brötzmann".

Peter Brötzmann und Steve Noble (c) Petra CvelbarPeter Brötzmann und Steve Noble (c) Petra Cvelbar

Peter Brötzmanns und Steve Noble laden am 26. April zur „Conservation“ ein. Von allen Jazzinnovatoren ist Brötzmann derjenige, der am radikalsten mit allen Traditionen gebrochen hat. Das Musikmagazin Rolling Stone hat Peter Brötzmanns „MachineGun“ (1968) letztes Jahr als einziges deutsches Album zu den 100 besten Jazzplatten erklärt. Seit den frühen 60ern aktiv, wird er nie müde, sich in immer neuen Konstellationen selbst herauszufordern – mal in großer Besetzung wie mit dem Chicago Tentet, mal in kleineren Formationen wie nun im Duo mit dem britischen Schlagzeuger Steve Noble. Seit seinen Anfängen im Free-Jazz¬Punk-Kollektiv Rip Rig & Panic ist Noble ein ebenso umtriebiger und neugieriger Geist, der sich hier als kongenialer musikalischer Konversationspartner erweist.
Erstmals zusammen trafen sie im Trio mit dem Bassisten John Edwards; auf einer folgenden Duo-Tournee entwickelten sie ein beinahe blindes Verständnis füreinander, festgehalten auf der CD „I am here where are you“. Mal wirken sie wie „Boxer, die in der allerersten Runde nach dem Knock-out suchen“, wie es in einer Rezension hieß, in anderen Momenten kommen sie dem Blues nah. Man darf gespannt sein, wie sich die Konversation bei KLANGART entwickelt.

Aktuelle Stellenangebote:
Peter Brötzmann (c)cDamagePeter Brötzmann (c)cDamage

Der Dokumentarfilm von Bernard Josse und Gérard Rouy, „Soldier of the road – a portrait of Peter Brötzmann“, entstand 2011. Die beiden französischen Filmemacher versuchen die Frage zu beantworten, wie Peter Brötzmann über einen Zeitraum von mehr als 50 Jahren so viel Energie freisetzen kann? Wo kommt sie her, und wie erhält er sie? Peter Brötzmann äußert sich im Film klar, überlegt und offen – und gibt dabei ungewohnt viel von sich preis, angefangen bei seiner Kindheit im Kriegs- bzw. Nachkriegsdeutschland. Auch Weggefährten wie Evan Parker, Han Bennink und Ken Vandermark kommen zu Wort. Die Gespräche machen deutlich, wie sich Musik im intensiven Austausch entwickelt. Und natürlich gibt es auch viel Livemusik zu erleben. „Ich wollte den Sound filmen“, benennt Bernard Josse seine Intention – das ist ihm eindrucksvoll gelungen.
Brötzmann wird bei der Vorführung anwesend sein. Im anschließenden Gespräch spricht er vielleicht auch darüber, wie in seinem Schaffen die beiden Elemente „Klang“ und „Art“ zusammenfinden: An der Werkkunstschule ausgebildet, war Brötzmann Teil der Fluxus-Bewegung und ist bis heute als Bildender Künstler tätig.

Samstag, 26. April 2014, 19 Uhr, Pavillon (Konzert)
Peter Brötzmann & Steve Noble

>Conversation<
Peter Brötzmann Saxofone, Klarinette
Steve Noble, Schlagzeug

Sonntag, 27. April, 20 Uhr, Café Podest
Soldier of the road – a portrait of Peter Brötzmann (Kino)

Frankreich 2011, 93 Min.
Regie: Bernard Josse und Gérard Rouy
Wuppertaler Erstaufführung. Anschließend Gespräch mit Peter Brötzmann.

KLANGART 2014
Von April bis November 2014 präsentiert KLANGART neun Konzerte und einen Film: Der Spannungsbogen reicht vom zeitgenössischen Jazz bis hin zur Neuen Musik und Weltmusik. So verschieden diese Klangwelten sind, so ist ihnen doch eines gemeinsam: Die Musiker lassen sich vom Geist des Ortes inspirieren, Musik und bildende Kunst finden im Natur-Raum des Parks zu einer organischen Einheit. Diese Akkorde aus Natur, Kunst und Musik erklingen vom Frühjahr bis hinein in den Herbst, im gläsernen Ausstellungspavillon und „open air“.

Vorverkauf über www.adticket.de , an der Kasse des Skulpturenpark Waldfrieden und allen bekannten Vorverkaufsstellen.

KLANGART im Skulpturenpark Waldfrieden
Veranstalter: Cragg Foundation
Künstlerische Leitung: E. Dieter Fränzel, Assistenz: Maik Ollhoff

Veranstaltungsort:
Skulpturenpark Waldfrieden
Hirschstraße 12
42285 Wuppertal
Tel. 0202/47898120
mail@skulpturenpark-waldfrieden.de
www.skulpturenpark-waldfrieden.de

(Anmerkung für die Redaktion: Dies ist keine kommerzielle Veranstaltung.)

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.