01.04.2014

Christina Häuschen-Ries matthias dohmen

Buch des Monats: „Die Welt liegt schwer … und wiegt sich doch!“

Unser Autor, der Germanist und Historiker Matthias Dohmen, stellt jeweils am 1. eines neuen Monats an dieser Stelle eine Wuppertaler (oder bergische) Neuerscheinung vor.

Buch_April

Aktuelle Stellenangebote:

Ein Buch, leicht wie eine Feder. Eine Poesie, die verzaubert. Und eine Sprache, die immer wieder überraschende Zusammenhänge herstellt: Die 1957 geborene Christina Häuschen-Ries hat als Lehrerin, Autorin und Leiterin von Literaturkursen in Wuppertal gewirkt, bevor sie 2013 viel zu früh verstarb.

Sie hat Texte für Erwachsene und für Kinder sowie Gedichte geschrieben: „Chrstines lyrische Stimme war zart und voller Kraft, sie filterte die Welt und ihre erstaunlichen Erscheinungen in ihren Kosmos und transzendierte mühelos die Grenzen“, heißt es im Vorwort der Autorenvereinigung „Literatur im Tal“, für die Christiane Gibiec und Sibyl Quinke – noch in Absprache mit der Autorin – die Zusammenstellung besorgt haben.

Immer wieder hintersinnige, vergnügliche und kuriose Wortspielereien, so wenn sich ein Fragezeichen, ein Ausrufezeichen und ein Komma zusammentun. Häuschen-Ries treibt uns bekannte Sprachbilder weiter: „Ärgere dich nicht, dass die Rosen Dornen haben, sondern freu’ dich, dass die Dornen Rosen haben“ (S. 26).

Die Texte des schmucken Bändchens sind in vier Kapitel gegliedert: Die Wände hochgehen (unter anderem mit der Geschichte vom Schaumschläger), Märchenhaftes (Von der Giraffe, die eine Regenrinne hält und einen kleinen Jungen sehr mutig werden lässt), Vom Tod (Gedichte) sowie „… und trotzdem“ (ebenfalls Lyrisches). Auf der fünftletzten Seite steht das Gedicht „Ohne Illusionen“:

„Heute nicht
sagte der Zauberer
ins Publikum

Ich muss

in die Wirklichkeit“

Erschienen ist das bemerkenswerte Buch in der Reihe „Die Besonderen Hefte“ des Nordpark-Verlages, in dem unter anderen Peter Beicken, Karl Otto Mühl, Safeta Obhodjas, Hermann Schulz, Andreas Steffens, Ruth Velser und Michael Zeller veröffentlicht haben. MATTHIAS DOHMEN

Christina Häuschen-Ries, Die Welt liegt schwer … und wiegt sich doch! – Texte und Gedichte, Wuppertal: Nordpark 2014, ISBN 978-3-935421-92-8, 75 S., Euro 6,50. Erhältlich im Buchhandel und beim Verlag selbst (www.nordpark-verlag.de).

________________________

Bild:  Christina Häuschen-Ries

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.