10.12.2013

polizei

Unterzuckerung führte zu schwerem Unfall

Gesundheitliche Probleme eines Autofahrers führten zu erheblichen Sachschäden.

_polizei215

Aktuelle Stellenangebote:

Am Montagabend verursachte ein 56-jähriger Autofahrer ausgangs einer Linkskurve auf der Hindenburgstraße in Wuppertal einen Unfall. Der Fahrer aus Mettmann erlitt am Steuer eine Unterzuckerung. Nach Zeugenangaben sei der Mercedes mit stark überhöhter Geschwindigkeit gefahren, als das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der hochwertige Wagen prallte gegen ein Geländer, schleuderte wieder zurück auf die Fahrbahn und kam entgegen der Fahrtrichtung an einer Böschung -halbseitig frei schwebend- zum Stehen. Nachdem Rettungskräfte den 56-Jährigen behandelt hatten, konnte er noch vor Ort wieder entlassen werden. Da die Gefahr bestand, dass das Auto einen vier Meter tiefen Hang hinab stürzte, sicherte die Berufsfeuerwehr Wuppertal das Fahrzeug zunächst, bevor es mit einem Kran geborgen wurde. Die Absicherung der Böschung nahmen Mitarbeiter der Stadt Wuppertal vor. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Unfallstelle; der Verkehr wurde abgeleitet. Den Sachschaden bezifferten die Beamten mit ca. 50.000 Euro.

____________________

Quelle: Polizei

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.