02.12.2013

Bergische Universität Wuppertal

Hochkarätig besetzter Beirat des Jackstädtzentrums tagte zum ersten Mal

Das Jackstädtzentrum für Unternehmertums- und Innovationsforschung der Bergischen Universität Wuppertal hat vergangene Woche die erste Beiratssitzung ausgerichtet.

Prof. Dr. Christine Volkmann, Vorstandsvorsitzende des Jackstädtzentrums und Inhaberin des UNESCO-Lehrstuhls für Entrepreneurship und Interkulturelles Management, begrüßte den wissenschaftlichen Beirat, vertreten durch Prof. Dr. h.c. David B. Audretsch, Markus von Blomberg, Dr. Marc Kanzler und Prof. Dr. Christoph M. Schmidt.

Aktuelle Stellenangebote:
1. Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats des Jackstädtzentrums (v.l.n.r.): Dr. Marc Kanzler (Beirat), Prof. Dr. Vivien Procher (Operative Leitung Jackstädtzentrum), Prof. Dr. Werner Bönte (stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Prof. Dr. Christine Volkmann (Vorstandsvorsitzende), Prof. Dr. Christoph. M. Schmidt (Beirat), Markus von Blomberg (Beirat), Prof. Dr. Diemo Urbig (Operative Leitung), Prof. Dr. h.c. David B. Audretsch (Beirat). Nicht auf dem Bild: Prof. Dr. Michael J. Fallgatter (Direktor Jackstädtzentrum). 1. Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats des Jackstädtzentrums (v.l.n.r.): Dr. Marc Kanzler (Beirat), Prof. Dr. Vivien Procher (Operative Leitung Jackstädtzentrum), Prof. Dr. Werner Bönte (stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Prof. Dr. Christine Volkmann (Vorstandsvorsitzende), Prof. Dr. Christoph. M. Schmidt (Beirat), Markus von Blomberg (Beirat), Prof. Dr. Diemo Urbig (Operative Leitung), Prof. Dr. h.c. David B. Audretsch (Beirat). Nicht auf dem Bild: Prof. Dr. Michael J. Fallgatter (Direktor Jackstädtzentrum).

Die Juniorprofessoren Dr. Vivien Procher und Dr. Diemo Urbig, operative Leiter des Jackstädtzentrums, berichteten über die Aufbauphase, laufende Projekte und Aktivitäten im ersten aktiven Jahr des Zentrums. Sie thematisierten die Teilnahme an wichtigen nationalen und internationalen Konferenzen, bisherige Publikationensleistungen, die gelungene Initiierung internationaler und nationaler Kooperationen, die Ausrichtung von Workshops mit Wissenschaftlern aus den USA und Kanada sowie daraus resultierende Forschungskooperationen.

In dem sich anschließenden Gedankenaustausch gab es wichtige Anregungen sowohl von Seiten der wissenschaftlichen Beiräte und der Praxis als auch von Dr. Marc Kanzler, Repräsentant der finanzierenden Dr. Werner Jackstädt-Stiftung. So wurde unter anderem über Aktivitäten diskutiert, die zu einer erhöhten Zusammenarbeit des Jackstädtzentrums mit Wirtschaftsakteuren in der Region rund um Wuppertal und zu einer besseren Wahrnehmung in der wissenschaftlichen Community beitragen.

Die wissenschaftliche Sichtweise wurde vertreten durch Prof. David B. Audretsch, Inhaber des Ameritech-Lehrstuhls für wirtschaftliche Entwicklung an der Universität von Indiana, USA, und Träger des Schumpeter School Preises für Unternehmens- und Wirtschaftsanalyse 2011, sowie Prof. Christoph M. Schmidt, aktueller Vorsitzender der Wirtschaftsweisen und Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI). Beiratsmitglied Markus von Blomberg, langjähriger ehrenamtlicher Unterstützter von studentischen Gründungsinitiativen an der Bergischen Universität, setzte sich insbesondere für das Thema Verbesserung des Transfers zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ein.

____________________

Quelle: Bergische Universität Wuppertal
Foto: Jackstädtzentrum

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.